Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Raten Sie sich mit der HAZ durch das Jahr!
Aus der Region Stadt Hannover Raten Sie sich mit der HAZ durch das Jahr!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 13.01.2017
Von Bernd Haase
Hannover

Einiges, was 2016 in Hannover passierte, wird lange in Erinnerung bleiben. Anderes gerät allzu schnell in Vergessenheit. Deshalb arbeiten wir die Geschehnisse noch einmal auf - wie immer seit mehr als zehn Jahren vor allem in Form eines Rätsels. Wir stellen insgesamt 36 Fragen und liefern für jede vier Lösungsvorschläge. Teilnehmer müssen also nicht wissen, sondern können auch raten. Am Ende ergibt sich ein Lösungssatz in Form eines Zitates. Dieses ist der Schlüssel dafür, einen der Preise zu gewinnen, die uns unsere Partner und Sponsoren zur Verfügung gestellt haben.

Um den Hauptpreis macht sich, auch das hat Tradition, der Robinson Club verdient. Dieses Mal geht es für den Gewinner und eine Begleitperson für eine Woche im Sommer in den Robinson Club Amadé im Salzburger Land in Österreich. Die Anreise muss der Gewinner selbst übernehmen, für den Rest sorgt der Club. Amadé bietet Sport- und Wandermöglichkeiten, aber auch Ruhe und Entspannung. Die Anlage verfügt über eine Multifunktionshalle, über ein Well-Fit-Spa, zwei Swimmingpools - und natürlich über gemütliche Zimmer und gepflegte Gastronomie. Lust bekommen? Dann mitmachen! Einfach das Rätsel lösen - und dann auf das nötige Glück hoffen.

Das HAZ-Rätsel zum Jahreswechsel

So spielen Sie mit

Die Ziffern in den Kästchen sind den Fragen zugeordnet. Wenn Sie die Buchstaben vor den richtigen Antworten in die Kästchen eintragen, ergibt sich der Lösungssatz. Es handelt sich dieses Mal um ein Zitat von US-Präsident Barack Obama aus einer Rede, die er vor 500 Studenten auf dem hannoverschen Messegelände gehalten hat.

Und so geht’s: Sie sprechen den Lösungssatz auf die HAZ-Hotline mit der Rufnummer (01 37) 9 88 08 02.  Die Hotline ist vom 2. Januar, 10 Uhr, bis Sonntag, 
8. Januar, 24 Uhr, geschaltet. Ein Anruf aus dem Telekom-Festnetz kostet 50 Cent; Preise für Mobilfunk können abweichen. Die Reihenfolge der Anrufe spielt für die Gewinner-Ermittlung keine Rolle.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen; eine Barauszahlung oder ein Eintausch der Gewinne ist nicht möglich. Mitarbeiter der Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. KG dürfen nicht mitspielen.

Das können Sie gewinnen

Mit Abba-Mania auf Zeitreise: Die Tribute-Show „Abbamania“ holt unter dem Motto „Thank you for the music“ die alten Zeiten zurück. In der Swiss-Life-Hall läuft die Abba-Revival-Show am 4. Februar um 20 Uhr. Dreimal zwei HAZ-Leser können dank Hannover Concerts kostenlos dabei sein.

Alan Parsons spielt auf der Gilde-Parkbühne: Songs wie „Eye In The Sky“ haben Alan Parsons weltweit bekannt gemacht. Am 28. Mai spielt Parsons, einst Toningenieur bei Pink Floyd, um 20 Uhr live an der Gilde-Parkbühne. Dreimal zwei HAZ-Leser können dank Hannover Concerts kostenlos dabei sein.

Eine Echse gibt 
das bissige Großmaul: Die Echse des preisgekrönten Puppenspielers Michael Hatzius ist nicht gerade ein entspanntes Urzeittierchen – eher großmäulig und herrlich bissig. Ein tierischer Abend am 29. Januar um 19 Uhr im Pavillon. Das Team von Desimos Spezial Club lädt dreimal zwei Leser dazu ein.

Lichtzauber in Herrenhausen: Den Auftakt zum 27. Internationalen Feuerwerkswettbewerb im Großen Garten macht am 20. Mai 2017 Spanien. Fünfmal zwei HAZ-Leser können dank der Unterstützung durch die Hannover Marketing und Tourismus GmbH kostenlos dabei sein.

Ganz entspannte Varieté-Kunst: Vom 12. Januar bis 5. März geht es im GOP-Varieté um die Ruhe, die in der Kraft liegt. Artisten präsentieren atemberaubend schnelle Einlagen zur Entschleunigung. Dank des GOP an der Georgstraße sind dreimal zwei Leser kostenlos am 29. Januar um 17 Uhr dabei.

Spektakuläre Basketballshow: Man kann Basketball ernst nehmen – oder als Show darbieten, wie die The Harlem Globetrotters. Nun kommen die Sportler und Ballkünstler am 16. März um 18.30 Uhr in die Swiss-Life-Hall. Dreimal zwei HAZ-Leser können dank Hannover Concerts kostenlos dabei sein.

Alternative Countryklänge von Lambchop: Am 20. Februar kommt mit Lambchop eine der einflussreichsten Alternative-Country-Bands aus dem amerikanischen Nashville nach Hannover ins Capitol. Los geht’s um 20 Uhr. Dreimal zwei HAZ-Leser können dank Hannover Concerts kostenlos dabei sein.

Choreographie des Aufbruchs in der Oper: Aus Bob Dylans Song „Don’t Think Twice, It’s All Right“ haben drei eigenwillige Choreografen ein Ballett gemacht. Zweimal zwei HAZ-Leser können bei der Uraufführung am Sonnabend, 14. Januar, um 19.30 Uhr in der Staatsoper kostenlos dabei sein.

Eine Reise ins 
wunderbare Schattenland: Die amerikanische Tanzkompanie Pilobolus lädt mit ihrer Show „Shadowland“ ins Reich der Schattenspiele. Die Show läuft vom 11. bis 15. Januar im Theater am Aegi. Fünfmal zwei HAZ-Leser können am 15. Januar um 20 Uhr dank Hannover Concerts kostenlos dabei sein.

Eine Reise nach Amerika im Schauspielhaus: Franz Kafka philosophiert in „Amerika“ über die Schattenseiten des Amerikanischen Traums. Regisseurin Claudia Bauer und Dramaturg Jan Friedrich laden zur Premiere des Stücks am 19. Januar ins Schauspiel ein. Zweimal zwei Leser sind kostenlos dabei.

Mit Rätselglück in den Erlebnis-Zoo Hannover: Mit der Sambesi-Landschaft samt Flößen und der eisig-schönen Welt der Yukon Bay sind nur zwei der vielfältigen Bereiche des Erlebnis-Zoos Hannover genannt. Der Zoo unterstützt das Jahresrätsel mit einer ZooCard Familie – eine Jahreskarte für eine Familie.

Schon drei Tage vor Jahresende hat das Vinzenzkrankenhaus einen neuen Rekord verzeichnet: 1500 Kinder wurden in diesem Jahr bereits in der Geburtshilfe geboren. Lilia heißt das Jubiläumsbaby.

30.12.2016

Bei den beliebtesten Vornamen für ihre Kinder sind die Hannoveraner ihrem Geschmack 2016 weitestgehend treu geblieben: Marie und Alexander stehen, wie auch im vergangenen Jahr, weit oben auf der Hitliste. Nur jeweils zwei neue Jungen und Mädchennamen schaffen es in die Top Ten.

02.01.2017

Die Wirtschaftsförderung der Region hat Robotik, also die Automatisierung der industriellen Produktion und die Zusammenarbeit zwischen Menschen und Robotern, als Boom-Branche erkannt. Daher fördert sie die Gründerszene nun gemeinsam mit der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Hannoverimpuls mit insgesamt 400.000 Euro.

Bernd Haase 30.12.2016