Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Leiter geht in Ruhestand – Aegir will Ricklinger Bad abgeben
Aus der Region Stadt Hannover Leiter geht in Ruhestand – Aegir will Ricklinger Bad abgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 14.06.2018
Gerd Weßling leitet das Ricklinger Bad seit 15 Jahren und den Schwimmverein Aegir seit über 30 Jahren. Jetzt will er sich zur Ruhe setzen. Quelle: Marcel Schwarzenberger
Hannover

Das Ricklinger Bad wird von der nächsten Badesaison an voraussichtlich wieder von der Stadt betrieben. Der Schwimmverein Aegir, der derzeit Hausherr in dem Bad ist, will das beliebte Freibad in der bisherigen Form nicht mehr weiter betreiben. Aegir-Vereinsvorsitzender Gerd Weßling bestätigte entsprechende Informationen der HAZ.

Seit fast 15 Jahren ehrenamtlich

„Wir haben nicht mehr die personellen Ressourcen“, sagt Weßling zur Begründung. Er selbst ist seit mehr als 30 Jahren Vereinschef, fungiert seit seiner Pensionierung vor fast 15 Jahren auch als ehrenamtlicher Badleiter. „Nächstes Jahr werde ich 80 Jahre, da möchte ich in den Ruhestand treten“, erläutert Weßling.

Offenbar gibt es mit der Stadt seit geraumer Zeit Verhandlungen über die Zukunft des Bads, die aber bisher noch nicht zu einem unterschriftsreifen Ergebnis geführt haben. Den Vorschlag von Aegir, das Freibad in den Händen des Vereins zu lassen und einen von der Stadt finanzierten Geschäftsführer einzusetzen, hat die Stadt nach Angaben von Weßling aus Kostengründen abgelehnt. Daher bleibt offenbar nur die Übergabe des Bades an die Stadt. Die Verhandlungen sollen nach der Sommerpause fortgesetzt werden.

Die Stadt äußerte sich auf Nachfrage nur kurz. Im Rathaus sei bekannt, dass der Verein Aegir das Bad voraussichtlich nicht mehr betreiben möchte, sagt Sprecher Udo Möller. „Wir sind in Gesprächen und werden die verbleibende Zeit nutzen, um nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen“, berichtet er.

Auch nach einer Übergabe will der Verein freien Zugang für seine rund 400 Mitglieder auf das Gelände behalten. Außerdem will Aegir auch das dortige Clubhaus weiternutzen.

Geschichte seit 1945

Das Ricklinger Freibad hat eine wechselvolle Geschichte. Ab 1945 wurde es von Mitgliedern des Schwimmvereins nach und nach aufgebaut. Als 1956 teure technische Investitionen nötig waren, übergab der Verein das Bad an die Stadt. Vor 15 Jahren hatte dann eine eigens gegründete Betreibergesellschaft des Vereins das Bad von der Stadt wieder übernommen. Nun steht die erneute Übergabe bevor.

Von Mathias Klein

Der Schleifmittelspezialist VSM investiert neun Millionen Euro in ein modernes Lager. Ein weiterer Ausbau am Standort in Hainholz ist geplant.

14.06.2018

Im Wissenschaftsausschuss des Landtags hat Minister Björn Thümler klargestellt, dass das Land sich nicht an den Millionenkosten für die Brandschutzsanierung im Sprengel-Museum beteiligen wolle. Die Stadt habe Unterlagen nicht rechtzeitig eingereicht.

14.06.2018

Mitte April haben sich Bahn, Region und Land zu Gesprächen über die Erweiterung des Hauptbahnhofs um zwei zusätzliche Gleise getroffen. Es gibt aber einige Hürden.

14.06.2018