Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Kein Witz: Rossmann heißt jetzt Rossfrau
Aus der Region Stadt Hannover Kein Witz: Rossmann heißt jetzt Rossfrau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 03.03.2018
Rossmann wird zur Rossfrau. Quelle: Hübner
Hannover

 Rossmann wird zur Rossfrau. Nein, das ist kein Scherz. Anlässlich des Weltfrauentags benennt sich die Drogeriemarkt-Kette mit Sitz in Burgwedel für eine Woche um. Hintergrund ist die Kampagne mit dem Titel „Lasst die Powerfrau raus“, die vor allem in sozialen Netzwerken kommuniziert wird. Bei der größten Rossmann-Filiale Deutschlands in der Innenstadt in Hannover wird sogar symbolisch für alle Filialen in Deutschland das Branding geändert. Das bekannte Centaur-Logo wird in dieser Zeit weiblich.

Ziel der Kampagne soll es sein, verschiedene Facetten des Frauseins zu betonen, heißt es auf der Webseite über die Aktion.  Immerhin 80 Prozent der Rossmann/frau-Kunden sind weiblich. Insofern ist es zentral für das Unternehmen, in dieser Zielgruppe zu punkten. 

Konzipiert und umgesetzt wird die Kampagne von der Hamburger Kreativagentur GGH Mullen Lowe. Unter dem Hashtag #lasstdieFrauraus ruft die Drogeriekette in diesem Zusammenhang zu einem Fotowettbewerb auf Instagram auf.  Zusätzlich gibt es Gewinnspiele und Coupons.

Für die Aktion gibt es in sozialen Netzwerken aber auch reichlich Kritik und Spott. 

Besonders in Frage gestellt werden die Absichten des Unternehmens. 

Und andere nutzen die Gelegenheit gleich für weitere Vorschläge für andere Unternehmen.

Von Elisabeth Woldt

Es klingt wie ein Wunder: Eine Hannoveranerin übersteht einen Schlaganfall und ist kurze Zeit später schon wohlauf. Grund ist eine neue Behandlungsmethode, die unter anderem bei Diakovere praktiziert wird.

06.03.2018

HAZ-Feinschmecker Hannes Finkbeiner hat sich in dieser Woche das Essen bei Sushi-Dos am Thielenplatz in Hannover abgeholt, mit nach Hause genommen und ganz leger auf der Couch genossen. Sein Fazit: Kann man machen.

06.03.2018

Akrobatik, Gesang und natürlich nackte Oberkörper: Marc Terenzi und die Sixx Paxx waren am Freitag im Theater am Aegi zu Gast. 

03.03.2018