Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
So gelingt der Start ins Berufsleben

Messe Beruf & Bildung So gelingt der Start ins Berufsleben

Ausbildung, Studium oder beides? Bis Sonnabend können sich Jugendliche auf der Ausbildungsmesse „Beruf und Bildung“ über den Start ins Berufsleben informieren. 

Voriger Artikel
Neuer Anlauf für streitfreie Volksfeste
Nächster Artikel
Besucher können neuen Plenarsaal kennenlernen

Starthilfe ins Berufsleben: Bei der Messe „Beruf & Bildung“ im Hannover Congress Centrum können sich bis Sonnabend junge Schulabgänger informieren. 

Quelle: Foto: Heidrich

Hannover.   Vielen Betrieben fehlt es an Nachwuchskräfte. Bei der Messe Beruf & Bildung, die Freitag im HCC startete, zeigen die Aussteller daher viel Kreativität, um die Bewerber zu überzeugen. Das Bauunternehmen Strabag lässt Schüler mit einem Fahrsimulator schwere Maschinen bedienen, die hannoversche Agentur Blitzfang Medien baute ein TV-Studio auf und beim Niedersachsen-Stand setzt man auf Magie. 

Die Zaubertricks von Patrick Eich kamen bei Christian Lichtenwald so gut an, dass der 15-Jährige sich die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten in der Verwaltung erklären ließ, obwohl er eigentlich Ingenieurswesen oder Psychologie studieren möchte. „Ich habe ja noch Zeit, mich zu entscheiden“, sagt er.

140 Aussteller sind in diesem Jahr bei der Beruf & Bildung vertreten. Ein Rekord, wie der Veranstalter meldet. Hannovers Bürgermeisterin Regine Kramarek und Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne begrüßen diese Entwicklung. „Es ist eine wichtige Aufgabe, den Jugendlichen zu helfen, ihren Weg in die Zukunft zu gestalten“, betont Kramarek zur Eröffnung. Eine gute berufliche Orientierung und eine qualifizierte Ausbildung seien die Träger des Standorts Niedersachsen, so Tonne. 

Das hat sich auch die Firma Daume auf die Fahnen geschrieben. Allein in diesem Jahr sind dort drei Ausbildungsplätze und drei Stellen für ein Duales Studium frei. „Wir kooperieren mit zwei niedersächsische Universitäten“, sagt Geschäftsführer des Gebäudeausrüsters Michael Gonzales. Daher hoffe er auf viele Bewerber. 

Von technischen zu kaufmännischen oder medizinischen Berufen, von der Ausbildung bis zum Studium: Die Möglichkeiten sind vielseitig. Das wichtigste um erfolgreich zu sein, sei die innere Einstellung, sagt Adrian Rouzbeh. Der 26-Jährige Unternehmer und Motivationstrainer erzählt bei einem Vortrag von seiner eigenen Erfahrung. „Ich wurde in der Schule gemobbt, wusste nicht, was ich mit meinem Leben anfangen sollte“, sagt er. Ihn habe die Erkenntnis gerettet, dass man nur durch eigenen Willen und einer Ausbildung im Leben weiterkomme. Eine Message, die auch bei den anwesenden Jugendlichen ankommt. „Ich finde seine Ausdrucksweise cool. Er ist so wie wir“, sagt der 16-Jährige Güven. 

Die Jobmesse öffnet bis heute vom 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. 

Von Andrea Brack Peña

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Stadt Hannover