Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Scharfe Kritik an Schulschließung
Aus der Region Stadt Hannover Scharfe Kritik an Schulschließung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 14.09.2014
Von Veronika Thomas
Scharfe Kritik gibt es nach der Schließung eines Schultraktes vom Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

„Die rot-grüne Stadtführung hat notwendige Sanierungsarbeiten am KWRG systematisch verschleppt“, kritisiert auch CDU-Ratsherr Maximilian Oppelt. „Zuletzt wurde der jetzt geräumte Klassentrakt 2009 von der Stadt in das Sanierungsprogramm für 2010 bis 2012 aufgenommen, um ihn kurz darauf wieder zu streichen.“ Dem widerspricht die Stadt. Der Verwaltungstrakt des KWRG sei wie in der „Grundsatzentscheidung über weitere Bauprojekte 2010 bis 2012“ im vergangenen Jahr fertiggestellt worden, jetzt sei ein Neubau des gesperrten Gebäudeteils geplant, heißt es vonseiten der Verwaltung.

„Es nutzt wenig, wenn die Schule auf irgendwelchen Listen steht. Das belegt ja, dass dringender Sanierungsbedarf besteht, den unsere Schüler jetzt ausbaden müssen“, sagt Schulelternratsvorsitzender Thomas von Hodenberg. Seit gestern sind 180 Schüler der Jahrgänge 10 und 12 zum Pendeln in ein Schulgebäude in der Birkenstraße gezwungen. „Schüler des Abiturjahrgangs müssen wöchentlich sechs- bis neunmal pendeln, um am Fachunterricht teilzunehmen“, moniert Schülervertreter Hierner. „So kann man nicht fürs Abitur lernen“, klagt der Zwöftklässler. Pro Strecke bedeute das zusätzlich 20 bis 25 Minuten Zeit per Bahn oder zu Fuß.

Elternvertreter von Hodenberg kritisiert auch die Informationspolitik der Stadt. „Bisher wollte mir niemand aus der Bauverwaltung sagen, aus welchem konkreten Grund das Gebäude zwangsweise gesperrt werden musste.“ KRWG-Direktorin Ruth Völker hat bisher lediglich die mündliche Auskunft erhalten, dass das übrige Gebäude „sicher“ sei. Erst nächsten Mittwoch will Schuldezernentin Marlis Drevermann nähere Einzelheiten bekannt geben.

Stadt Hannover Quiz zum Schulanfang - Das kommt in die Tüte!

Am Sonnabend ist es endlich soweit: 4575 Erstklässler gehen zum ersten Mal in die Schule. Nicht fehlen darf an diesem großen Tag natürlich die Schultüte. Aber was gehört da rein - und was nicht? Ein Quiz für Eltern – und alle, die sich noch an ihre eigene Schultüte erinnern.

11.09.2014

Um den Schuldenberg zu begrenzen, plant die Stadt Hannover ein rigides Sparprogramm: Ab 2016 sollen schrittweise bis zu 270 Stellen in der Verwaltung getrichen werden. Zudem müssen die Bürger tiefer in die Tasche greifen: Schwimmbadbesuche werden teurer, die Kita-Gebühren steigen und Vereine müssen bei Hallenmieten drauflegen.

Andreas Schinkel 14.09.2014

Die älteren Schüler müssen seit Donnerstag wieder zur Schule – und für 4575 Erstklässler beginnt am Sonnabend das Schulleben. Für die Grundschüler ist so manches anders, als es die heute Erwachsenen noch aus ihrer Schulzeit kennen.

Saskia Döhner 13.09.2014
Anzeige