Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Stau am Maschsee, weil Schnellweg gesperrt
Aus der Region Stadt Hannover Stau am Maschsee, weil Schnellweg gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.01.2017
Von Conrad von Meding
Wegemn Baumfällarbeiten auf dem Südschnellweg kommt es zu Staus, derzeit vor allem am Maschsee. Quelle: von Ditfurth
Hannover

Seit 7 Uhr ist der Südschnellweg ab Hildesheimer Straße in Richtung Ricklingen/Hemmingen komplett gesperrt wegen der Baumfällarbeiten. Den ganzen Tag über war die Verkehrsbelastung auf den beiden Umleitungsstrecken über Döhren/Hemmingen ud am Maschsee entlang erträglich. Mit Einsetzen der Dämmerung aber wurde es zunehmend eng.

Um 17.30 Uhr staute sich der Verkehr vom Sprengel-Museum bis zum Aspria-Strandbad zurück. Wer kann, sollte den Bereich weiträumig umfahren. Bald wird die Sperre auch aufgehoben: Bis maximal 20 Uhr soll sie andauern.

Am Sonntag, 29. Januar, wird auf dem Südschnellweg die Fahrtrichtung vom Landwehrkreisel Richtung Hildesheimer Straße gesperrt. Auch dann sollen Umleitungen ausgeschildert werden.

Hannover hat eine neue Landessuperintendentin. Petra Bahr hat am Sonntagnachmittag bei einem feierlichen Gottesdienst in der Neustädter Hof- und Stadtkirche das Amt übernommen. Landesbischof Ralf Meister leitete die Zeremonie, die rund 600 Besucher in der voll besetzten Kirche verfolgten.

Andreas Schinkel 25.01.2017

Rund 50 Demonstranten haben am Sonnabend in der Fußgängerzone gegen einen israelfeindlichen Stand protestiert. Die iranische Organisation „Die Feder“ aus Delmenhorst, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird, hatte einen Tisch aufgestellt, an dem ein Plakat mit der Aufschrift „Israel ist illegal“ hing.

22.01.2017

Ein halbes Jahrhundert hat sich Madeleine von Rössing um alte und gebrechliche Menschen gekümmert, hat Spenden gesammelt und Gymnastikkurse gegeben – ehrenamtlich versteht sich. Am Montag bekommt die ehemalige Präsidentin des Deutschen Roten Kreuz für ihre Arbeit das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Andreas Schinkel 25.01.2017