Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Schüler wählen Lehrer an die Spitze
Aus der Region Stadt Hannover Schüler wählen Lehrer an die Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 01.12.2014
Von Saskia Döhner
Philip Ostermann von der Schillerschule hat am Montag in Berlin den Deutschen Lehrerpreis erhalten. Quelle: Privat
Hannover

Ausgezeichnet wurde er als einer von insgesamt 15 Pädagogen in der Kategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“. Ostermann ist der einzige Lehrer aus Niedersachsen unter den Geehrten. Seine Fächer, Geschichte und Latein, mögen gemeinhin als dröge gelten, bei den Schüler kommt sein Unterricht gut an.

Bei der Preisverleihung wurden vor allem sein großes Fachwissen, die Freude am Lehren, sein großes schulisches und außerschulisches Engagement, faire Behandlung und Gleichberechtigung sowie eine gute Mischung aus Kompetenz und Gelassenheit hervorgehoben. Schulleiterin Beate Günther freut sich über den Preis für den engagierten Lehrer. „Wir werden das bei unserer Gesamtkonferenz am Mittwoch richtig feiern.“

Ostermann ist auch der Lehrer, der den Kontakt zur gewählten Schülervertretung hält, und zwar offenbar so gut, dass ihn die Schülervertreter gleich für den Deutschen Lehrerpreis nominiert haben. Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) sagte: „Ich freue mich sehr, dass der Deutsche Lehrerpreis 2014 auch nach Niedersachsen geht, und ich gratuliere Herrn Ostermann ganz herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung. Für Ihren großen Einsatz für die Schülerschaft und für Ihre Schule bedanke ich mich. Ihr Engagement zeigt einmal mehr: Wir haben tolle Lehrkräfte in Niedersachsen!“

Vielleicht trägt dieses Lob auch dazu bei, die Wogen zwischen Gymnasiallehrern und Land zu glätten, denn seit der Erhöhung ihrer wöchentlichen Unterrichtsverpflichtung sind viele Lehrer nicht gut auf die Regierung zu sprechen.

Der „Deutsche Lehrerpreis“ wird seit 2009 jährlich von der Vodafone-Stiftung und dem Deutschen Philologenverband in zwei Kategorien vergeben. Einmal nominieren Schüler der Abschlussklassen Pädagogen, die das verantwortungsvolle Miteinander fördern, in der zweiten Kategorie werden innovative Lehrerteams ausgezeichnet. Eine Jury wählt dann die Nominierten aus. Insgesamt hatten sich in dieser Runde fast 3500 Schüler und Lehrer an dem Wettbewerb beteiligt.

Viel Applaus für einen Kunstenthusiasten und einen Ex-Bankdirektor, der für sozial Schwache wirtschaftet: Eckhart Liss, Geschäftsführer des Kulturortes Hermannshof in Völksen, wurde am Montag vor 500 Gästen in der Orangerie in Herrenhausen mit dem Stadtkulturpreis des Freundeskreises Hannover ausgezeichnet.

Rüdiger Meise 01.12.2014

Die Stadtwerke Hannover rechnen 2015 mit einem um 10 Millionen Euro niedrigeren Gewinn. Grund dafür sind niedrige Strompreise. Die Stromproduktion könnte 2015 für einen Verlust von 25 Millionen Euro sorgen. Zugleich will das Unternehmen künftig die gesamte Region beliefern.

Bernd Haase 04.12.2014

Es gibt nicht viele Hannoveraner, deren Lebenswerk in einem eigenen Museum gewürdigt wird. Da wären bislang Sprengel, Kestner und Leibniz. Dass allerdings noch während seiner Lebenszeit ein Museum für ihn gebaut wird, hat Madjid Samii exklusiv.

Rüdiger Meise 01.12.2014