Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Tintenfisch-Themenwelt im Sea Life eröffnet
Aus der Region Stadt Hannover Tintenfisch-Themenwelt im Sea Life eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 08.03.2018
In der neuen Themenwelt gibt es viel zu entdecken.  Quelle: Frank Wilde
Hannover

 Im Sea Life in Herrenhausen hat am Mittwoch eine neue Themenwelt zu Tintenfischen eröffnet. Schwerpunkt der Ausstellung ist das sogenannte Enrichment, die Förderung des Spieltriebs der Kraken. „Der Fokus liegt darauf zu zeigen, wie faszinierend und schlau diese Tiere sind“, erklärt Sea-Life-Sprecherin Sandra Köller. Dafür haben Biologen die Becken der Oktopoden mit Spielzeugen ausgestattet. So könnten die Meerestiere ihre Spiellust ausleben. 

Die neuen Bewohner stechen zudem durch ihre sehr unterschiedlichen Charaktere hervor: Während ein Oktopus extrovertiert und neugierig ist, hält sich der andere zurzeit noch etwas zurück. „Und das Tintenfischpaar paart sich bereits fleißig“, berichtet Köller (kleines Bild rechts). 

Ein Highlight ist die Fütterung: Täglich um 13.15 Uhr können die Besucher die Kraken dabei beobachten, wie sie Futter aus geschlossenen Gefäßen und Verstecken holen. Das fördert die Neugier der Oktopoden. Auf Infotafeln und in Videos wird über die Eigenschaften, Fähigkeiten und Lebensweise der Tiere informiert. 

Von max

Von 180 auf 120 Kilogramm hat sich das Gewicht des FFN-Moderators Franky durch eine Magenverkleinerung in den vergangenen zwei Jahren reduziert. Beim HAZ-Leserforum zum Thema Übergewicht sprach der 46-Jährige gemeinsam mit Experten über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Übergewicht. 

11.03.2018

Am 8. März ist Weltfrauentag. Die Autorin Ninia La Grande aus Hannover spricht mit der HAZ im Interview über Feminismus, den Weltfrauentag und wie Normalität sich verwandelt. 

11.03.2018

Die Zahl der Belegrechtswohnungen, in die Hannover schwierige Mieter einquartieren darf, sinkt seit Jahren. Jetzt will die Stadt die Zuschüsse erhöhen, damit Vermieter überhaupt noch Wohnungen anbieten.

11.03.2018