Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Sophienschüler machen heute bei Kika-Wettbewerb mit
Aus der Region Stadt Hannover Sophienschüler machen heute bei Kika-Wettbewerb mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 03.05.2018
Die Klasse 6d im Kleinformat – so haben sie sich nachgebaut. Quelle: privat
Zooviertel

 Großer Fernsehauftritt für die Klasse 6D der Sophienschule: Am 3. Mai um 19.25 Uhr tritt sie beim Quiz „Beste Klasse Deutschlands“ beim Kinderkanal Kika auf. Für die 11. Staffel des größten bundesweiten Schülerquiz hatten sich fast 1100 Klassen der Stufen 6 und 7 beworben. Am Ende konnten 32 Klassen aus 15 Bundesländern mit ihren kreativen Bewerbungen punkten und wurden von der Jury für die begehrten Startplätze ausgewählt. Die Sechstklässler der Sophienschule haben statt einen Bewerbungsfilm zu drehen zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Blanckertz den Klassenraum im Maßstab 1:10 nachgebaut. Der Raum wurde mit Mobiliar, Postern und denn aus Draht und Pappmaschee gebastelten Schülerfiguren gefüllt. Gebaut wurde nach Schulschluss und an freien Tagen. Weil die Kiste viel zu groß war, um sie mit der Post zu verschicken, haben die Schüler, ihre Eltern und die Lehrerin sie einfach selbst mit dem Auto nach Köln-Hürth in den Medienpark gebracht und beim Pförtner abgegeben. 

So viel Einsatz wird belohnt. Nun dürfen die Sophienschüler beim Quiz ihr Können zeigen. Die Kinder treten nun das Rennen um den Titel „Die beste Klasse Deutschlands“ 2018 an. Malte Arkona, der seit zehn Jahren die Sendung moderiert, freut sich auf seine Studiogäste: „Für mich ist ‚Die beste Klasse Deutschlands‘ die schnellste und spannendste Quizshow im deutschen Fernsehen, und ich bin schon jetzt gespannt, wer bei den kniffligen Fragen und Experimenten die Nase vorn haben wird.“ 

In drei Wettbewerbsrunden im K.-o.-System stellen sich die Klassen spannenden Quizfragen aus Wissensgebieten wie Natur und Umwelt, Sport, Musik, Erdkunde oder Essen und Trinken. Hier ist Teamgeist gefragt, gewinnen kann man nur zusammen, nicht allein. Also Daumendrücken.

Von Saskia Döhner

Lange hat es gedauert: Ab Mitte Mai können an der Peter-Ustinov-Schule endlich zwei interkulturelle Assistenten starten, die Migranten unterstützen sollen.

30.04.2018

Der Wissenschaftsrat trifft sich im Oktober erstmals in der Leibniz-Universität. Dafür räumt die Uni ihren Lichthof und zieht die Erstsemester-Veranstaltungen vor.

30.04.2018

Die Stadtwerke Enercity lassen den Wasserhochbehälter auf dem Kronsberg abreißen. Das Bauwerk wird nicht mehr benötigt und muss dem geplanten Wohngebiet Kronsberg-Süd weichen.

30.04.2018