Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Stau in der City: Kundin sitzt zwei Stunden im Parkhaus fest
Aus der Region Stadt Hannover Stau in der City: Kundin sitzt zwei Stunden im Parkhaus fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 30.04.2018
Auch am Montag staute sich der Verkehr auf der Herschelstraße an der Ernst-August-Galerie – Kunden, die im Parkhaus geparkt hatten, mussten lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Quelle: Florian Petrow/Archiv
Anzeige
Hannover

 Über zwei Stunden hat eine Kundin im Parkhaus der Ernst-August-Galerie am Montagnachmittag festgesteckt. Schuld waren laut einer Mitarbeiterin des Shopping-Centers der Brückentag und das damit hohe Verkehrsaufkommen in der Innenstadt.  Die Fahrzeuge stauten sich bereits so stark an der Herschelstraße, dass die im Parkhaus wartenden Kunden lange Wartezeiten auf sich nehmen mussten. Falls das Verkehrschaos anhalte, würde die eigentlich um 21 Uhr endenden Öffnungszeiten des Parkhauses verlängert werden, sagte eine Mitarbeiterin der Ernst-August-Galerie am Montagabend. Eine Kundin, die über zwei Stunden gebraucht hatte, um mit ihrem Wagen vom Parkdeck 4 zum Ausgang zu gelangen, zeigte kein Verständnis für den Umgang des Centers Managements mit dem Parkproblem. Sie sei erst nach einer Stunde Wartezeit per Durchsage darüber informiert worden, dass es Probleme bei der Ausfahrt aus dem Parkhaus gebe. „Man hätte uns früher bescheid geben müssen, dann wären wir eben noch etwas essen gegangen“, sagte die Frau. Gegen 19 Uhr konnte sie schließlich das Parkhaus verlassen. 

Der Brückentag sorgte rund um den Bahnhof am Montag nicht nur an der Ernst-August-Galerie für Verkehrsprobleme. Die Üstra hat die Stadtbahnen der Linie 10 von Montagmittag bis 19 Uhr nicht auf der neu gebauten, oberirdischen Strecke fahren lassen, sondern durch die Tunnel. Grund war auch hier die volle Innenstadt, die Stadtbahnen kamen nicht mehr durch.

Von naw

Der künftige Betreiber der S-Bahn erhält pro Jahr 5 Millionen Euro höhere Zuschüsse als bisher gezahlt wurden. Nach Informationen der HAZ soll Ende 2021 die Nord-West-Bahn den Betrieb übernehmen.

03.05.2018

Die Neugestaltung des Welfengartens hat drei Millionen Euro gekostet. Die Sanierung ist bald abgeschlossen. Doch die Gebäude und Sitz-Elemente werden ständig beschmiert.   

03.05.2018

Wegen „unerträglicher Seelenschmerzen“ hat der Ex-Ehemann von So Yeon Kim Altkanzler Gerhard Schröder auf Schmerzensgeld verklagt. Schröder soll mit der Affäre die Ehe zerstört haben.

30.04.2018
Anzeige