Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Heike Braun ist neue Leiterin der Ludwig-Windthorst-Schule
Aus der Region Stadt Hannover Heike Braun ist neue Leiterin der Ludwig-Windthorst-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 09.11.2018
Nach einem Jahr wieder eine neue Schulleiterin: Heike Braun (37) steht jetzt an der Spitze der Ludwig-Windthorst-Schule. Quelle: Irving Villegas
Südstadt

Die Ludwig-Windthorst-Schule hat nach 366 Tagen Vakanz seit diesem Schuljahr wieder eine neue Schulleiterin. Die 37-jährige Heike Braun, in Osnabrück aufgewachsen und zur Schule gegangen, zuletzt Konrektorin an der Oberschule Sarstedt (Kreis Hildesheim), ist jetzt feierlich in ihr Amt eingeführt worden – mit einem Gottesdienst, Musik und Reden.

Jörg-Dieter Wächter, Leiter der Hauptabteilung Bildung im Bistum Hildesheim, lobt die Tatkraft und das Engagement der jungen Mutter, ihr Sohn ist noch kein Jahr alt. Die Amtseinführung durchstand er gelassen. Wächter lobt auch Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) dafür, dass er eine Debatte darüber angestoßen habe, wie Bildung im Jahr 2040 aussehen könne. Es sei wichtig, mal weit über Legislaturperioden hinaus zu denken. Man brauche einen langen Atem, denn die immer neuen Ideen, die in kurzer Zeit ins Schulsystem gepresst worden seien, hätten eine hohe Belastung für Lehrer und erschreckend wenig Nutzen für die Schüler. Für die Zukunft werde man neue Formen des Lernens brauchen, es gehe vor allem um die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler, meint Wächter.

Schule als „Kirchenort ohne Turm“

Hannovers oberster Katholik Propst Martin Tenge nennt die Ludwig-Windthorst-Schule einen „Kirchenort ohne Turm“ und hat zur Amtseinführung zwar keinen Turm, aber eine kleine Kuppel mitgebracht, eine Skulptur zum 300-jährigen Bestehen der Basilika St. Clemens.

Von Braun heißt es, sie sei ungeduldig, durchsetzungsstark, spreche schneller als andere denken könnten und habe in ihren ersten 100 Tagen schon manch neue Idee ins Schulleben gebracht. Ein Jahr hat sie nach der Geburt ihres Sohnes pausiert, aber Schulleiterin auf Teilzeit will sie jetzt nicht sein. Die 37-jährige sagt: „Wenn man an einer Stelle neu ist, dann will man auch voll durchstarten.“ Sie bedankt sich für die warme und offene Aufnahme. Braun ist studierte Deutsch-, Mathematik- und katholische Religionslehrerin, hat nach ihrem Referendariat in Nordrhein-Westfalen an der Oberschule Sarstedt gearbeitet, vor ihrer Konrektorenstelle war sie dort didaktische Leiterin.

Dass sie einmal Schulleiterin sein würde, habe sie sich auch nicht träumen lassen, sagt sie und zitiert ihr Lebensmotto: „Der Mensch plant seine Wege, aber der Herr lenkt seine Schritte“. In ihrer neuen Position will sie zuhören, Geduld zeigen und fragen, wenn sie etwas nicht weiß. Werte- und Wissensvermittlung seien ihr wichtig, fügt sie noch hinzu. Schülervertreterin Leonie wünscht sich von ihrer neuen Rektorin, dass sie und auch ein offenes Ohr für die Ideen ihrer Schüler hat, „die vielleicht erstmal verrückt klingen“.

Von Saskia Döhner

Ein Mann hat am Montag eine Tankstelle an der Göttinger Chaussee in Hannover-Oberricklingen überfallen. Nun hat die Polizei Fotos aus einer Überwachungskamera veröffentlicht, die den Unbekannten zeigen. Die Beamten bitten um Hinweise.

09.11.2018

Hannovers Weihnachtsmarkt wird im nächsten Jahr aller Voraussicht nach zwei Tage früher beginnen. SPD, Grüne und FDP wünschen sich eine Verlängerung, ebenso die Schausteller.

12.11.2018

Nach einem Kellerbrand in Hannover-Vahrenheide am Freitagmorgen ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf schwere Brandstiftung.

12.11.2018