Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Schnäppchenjagd nach schönen Stücken beim Fashion Bazar
Aus der Region Stadt Hannover Schnäppchenjagd nach schönen Stücken beim Fashion Bazar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.10.2018
Zeitweise ist der Andrang groß. Quelle: Katrin Kutter
Südstadt

Als Mann fühlt man sich hier ein bisschen wie auf der Infa: Frauen sind deutlich in der Überzahl. Und für Männer gibt es nicht so richtig viel zu schauen. Beim Fashion-Bazar am Sonnabend im Sofa Loft wird gekramt, probiert und über den Preis diskutiert. Zahlreiche meist junge Frauen verkaufen bei der Veranstaltung aussortierte Kleidungsstücke. Die Musik ist live, im Hof des Möbelhauses stehen Food-Trucks. Dazu gibt es eine „Trend-Insight“-Messe für neuste Trends aus Hannover und drumherum.

Für die beiden Freundinnen Leah und Antonia aus Gehrden und Hemmingen könnte es ein bisschen besser laufen. Ihre mitgebrachten Sachen, die sie an einem kleinen Stand anbieten, sind nicht so richtig begehrt. „Wir haben viele kleine Größen, daran wird es wohl liegen“, sagt die 21-Jährige Leah. Gefragt seien aber eins, zwei Nummern größer. Aber die Atmosphäre in den hellen Räumen in der zweiten Etage des Sofa Lofts sei „super-angenehm“. Auch wenn stellenweise das Gedränge groß ist. Dort gibt es an diesem Tag Blusen für 5 Euro, Röcke für 3 Euro und High-Heels für 10 Euro.

Jessica hat diesmal noch nichts so richtig gefunden. Die 34-Jährige ist eine Stammkundin des Fashion-Bazars und kommt jedes Mal extra auf Braunschweig angereist. „Als Mädel schaut man eben immer nach schönen Klamotten“, berichtet sie. Und sie sei geizig, 400 Euro für eine neue Jacke wolle sie keinesfalls ausgeben. Eine Winterjacke hat sie noch nicht gefunden, aber immerhin eine Hose und einen Pullover.

Die Hannoveranerin Bärbel dagegen ist ein bisschen im Kaufrausch. Der mitgebrachte Einkaufsbeutel ist bereits voll, einen Teil der Einkäufe muss sie schon auf dem Arm tragen. „Ich suche Sachen, die man sich sonst nicht kaufen würde“, berichtet die 63-Jährige aus der Südstadt. „Hier gibt es Sachen in toller Qualität zu tollen Preisen“, meint sie. Nach den Einkäufen müsse sie aber zuhause erst einmal aussortieren und andere Sachen aus dem Schrank packen.

Begehrt sind auf der kleinen aber feien Veranstaltung nicht nur die Second-Hand-Bekleidungsstücke, sondern auch Kosmetik, Babyschuhe, Handtaschen oder „schöne Stücke“. Beim Stand, der mit „schönen Stücken“ wirbt, gibt es dann zum Beispiel Porzellantassen, Einkaufsbeutel mit Kuheutern und Kerzen mit der Aufschrift „Mädels-Abend“. Das ist dann auch ein bisschen wie auf der Infa.

Der nächste Fashion-Bazar findet am Sonnabend, 8. Dezember, im Sofa Loft, Jordanstraße 35, von 12 bis 16 Uhr statt. Der Eintritt kostet 3 Euro, Männer und Kinder haben freien Eintritt.

Von Mathias Klein

Drei Einbrecher sind in der Nacht zu Donnerstag in die Realschule Misburg in Hannover eingestiegen. Die Polizei umstellte das Gebäude und konnte einen Verdächtigen fassen. Seine Komplizen konnten fliehen, nach ihnen wird nun gefahndet.

25.10.2018

Im Alten Rathaus treten Performance-Poeten unter dem Motto „Alter und Altern im Spiegel der Generationen“ auf. Das Publikum entscheidet über den Gewinner.

25.10.2018
Stadt Hannover Missbrauch eines Jungen aus Garbsen - Neuer Prozess gegen Ex-Kinderarzt aus Hannover

Mitte November beginnt vor dem Landgericht Augsburg erneut das Verfahren gegen den Kinderarzt Harry S. Er war im März 2016 wegen des Missbrauchs von 21 Jungen zu 13 Jahren und sechs Monaten Haft und lebenslangem Berufsverbot verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof hatte das Urteil in Teilen aufgehoben. Möglicherweise ist der Mediziner nicht voll schuldfähig.

25.10.2018