Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Schmitz siegt bei Treppenlauf-Weltmeisterschaft
Aus der Region Stadt Hannover Schmitz siegt bei Treppenlauf-Weltmeisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 19.02.2017
Treppe hoch, Treppe runter: 20 Extremsportler nehmen am Sonnabend an der Treppenlauf-Weltmeisterschaft teil. Quelle: Behrens
Hannover

Es sein keineswegs verrückt, einen Marathon durchs Treppenhaus zu laufen, sagt Horst Liebetruth. "Die Leute haben einfach herausgefunden, was ihnen gut tut, das sollen sie auch machen", erläutert Liebentruth, der selbst schon mehrmals einen Treppenhausmarathon gelaufen ist. Für den Wettbewerb an diesem Sonnabend hat er sich das Treppenhaus vom Annastift, Arbeit und Leben, in Mittelfeld ausgesucht.

"Durch die Platzverhältnisse ist es einfach ideal", berichtet er. Zudem seien durch die 13 Etagen die Teilnehmer immer dicht beieinander. "Falls etwas passiert, können wir ganz schnell reagieren." Start war um 8 Uhr. Der letzte Teilnehmer erreichte erst nach 23 Uhr das Ziel.

42,195 Kilometer liefen die 20 Extremsportler. Zur 3. Weltmeisterschaft im Vertical-Marathon kamen Teilnehmer aus Österreich, Frankreich, Luxemburg, der Schweiz und Deutschland. Innerhalb eines Zeitlimits von 15 Stunden mussten die Treppenläufer das Hochhaus insgesamt 194 Mal rauf und wieder runter laufen. Das macht am Ende 83.808 Stufen.

Am Ende hatte Schmitz, der auch schon 2016 gewonnen hatte, eine halbe Stunde Vorsprung vor dem Zweitplatztierten: Der Österreicher Georg Kreer benötigte 10 Stunden, 56 Minuten und 49 Sekunden. Von den 20 Startern erreichten 13 das Ziel. "Die ersten Stunden war es sehr gut, aber irgendwann fällt man in ein Loch, die Treppen werden immer schwieriger", sagte der Sieger nach seinem Zieleinlauf.

"Für die Zuschauer ist eine Leinwand in einem Vorraum aufgestellt, auf der sie den Marathon verfolgen können", sagt Initiator Horst Liebetruth. Er hat auch den Gesundheitsaspekt im Fokus: Treppenlaufen fördere Ausdauer, Kraft und Fitness. Liebetruth und seine Mitstreiter möchten die Treppe als Sportgerät etablieren. Ein Marathon im Treppenhaus bedeutet eine ganz besondere Belastung. "Auf den 42,195 Kilometern gibt es keine Möglichkeit, die Beine mal zu lockern", berichtet er. Denn immer verhindere das eine Treppenstufe.

Mathias Klein (mit dpa)

 

Stadt Hannover Stadt unterstützt Institution - Kammermusikgemeinde gerettet

Die Kammermusikgemeinde Hannover wird in den kommenden Jahren doch noch Konzerte veranstalten können: Die Stadt hat gestern eine Kooperation mit dem Verein vereinbart. Diese löst die Finanz- und Raumprobleme, die beinahe zu einem Aus der Konzertreihe geführt hätten. 

Stefan Arndt 20.02.2017

Die Stadt sieht sich wegen der notwendigen Reparaturen an der Sprengel-Fassade heftiger Kritik ausgesetzt. Auf der Fassadenvorderseite würden sich dauerhaft Risse bilden, die neue Abdeckung kostet 60 000 Euro. Architekten rechnen sogar mit einem Totalschaden.

Andreas Schinkel 21.02.2017

Feuerwehrleute haben am Freitag eine leblose Frau aus einer brennenden Wohnung gerettet. Zwei Atemschutztrupps entdeckten die 61-Jährige am frühen Abend in der verqualmten Hochparterrewohnung in der Podbielskistraße im Stadtteil Groß Buchholz.

18.02.2017