Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Ultra-Gruppe Brigade Nord will keinen „Krieg“
Aus der Region Stadt Hannover Ultra-Gruppe Brigade Nord will keinen „Krieg“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 16.10.2016
Von Volker Wiedersheim
Die 96-Ultra-Gruppe Brigade Nord will nach eigenen Angaben alle publikumswirksamen Aktivitäten einstellen.  Quelle: Symbolbild (Archiv)
Hannover

Die 96-Ultra-Gruppe Brigade Nord will nach eigenen Angaben alle publikumswirksamen Aktivitäten einstellen. Grund dafür sei, dass eines der Banner der Ultra-Gruppe, das zuvor bei Heimspielen in der 96-Arena gut sichtbar im Unterrang der Nordkurve hing, abhanden gekommen ist. Es befinde sich „in den Händen des größten Rivalen“, heißt es in einer Mitteilung der Gruppe, die auf der Internetseite faszination-fankurve.de veröffentlicht wurde. Der größte Rivale - damit ist natürlich die Anhängerschaft von Eintracht Braunschweig gemeint.

In der Stellungnahme der Brigade ist allerdings nicht von Diebstahl oder Raub die Rede, sondern von „Fehlern, die bei uns selbst zu suchen“ seien. Bemerkenswert ist der Wortlaut zum Rückzug. Dort ist von sich verändernden Verhältnissen die Rede. „Unser Schwerpunkt lag immer im Stadion. Wir wollten nie diejenigen sein, die einen Krieg auf dem Rücken von Ultra (-kultur; d. Red) führen. Wir müssen jedoch erkennen: Krieg gehört mittlerweile überall dazu und wird mit allen Mitteln geführt. Diese Mittel und Orte (!) lehnen wir ab.“ Aus diesem Grund wolle man nicht mehr als Gruppe aktiv werden. Die Brigade Nord war einst die zweitgrößte Ultra-Gruppe in der Arena. Zuletzt war der Kreis der aktiven Mitglieder der Gruppe jedoch merklich geschrumpft.

Einen knappen Monat nach dem Feuer im spanischen Pavillon brennt es schon wieder im Expo-Park. Dieses Mal ging am Sonntagmittag ein in der Nähe des holländischen Pavillons abgestellter Wohnwagen in Flammen auf.

16.10.2016
Stadt Hannover Baurbeiten Höhe Hildesheimer Straße - Langer Stau wegen Sperrung des Südschnellwegs

Die Sperrung des Südschnellwegs (B 65) wegen Bauarbeiten an der Brücke über die Hildesheimer Straße führt seit dem Vormittag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Bis zu einer Stunde standen Autofahrer in beiden Richtungen im Stau. 

17.10.2016

Sie mag Fallschirmspringen, ist ein Fan von Sarah Wiener und hat immer einen Hefeteig im Schrank - Fernsehköchin Felicitas Then liebt das Ungewöhnliche. Auf der Freizeitmesse Infa hat sie am Sonntag Besuchern einen Einblick in ihre Kochkünste gegeben.

Andreas Schinkel 19.10.2016