Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Unfall auf der A7 führt zu langem Stau
Aus der Region Stadt Hannover Unfall auf der A7 führt zu langem Stau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 22.05.2017
Quelle: Stadtfeuerwehr Laatzen
Hannover

Die beiden Fahrzeuge waren gegen 14.20 Uhr in Richtung Kassel unterwegs, als sich der Unfall ereignete. Der 46-jährige Fahrer des ersten Sattelzuges hatte wegen eines Staus gehalten, der zweite LKW-Fahrer fuhr dann auf. Beide Fahrer wurden in den Kabinen der Lastwagen eingeklemmt und verletzt, konnten sich allerdings selbst wieder befreien. Der 46-Jährige wurde mittelschwer, der andere, 36-jährige Fahrer leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Autobahn in Richtung Kassel war zunächst bis ca. 14.50 Uhr voll gesperrt. Die Ortsfeuerwehr Laatzen zog beide ineinander verkeilte Fahrzeuge auseinander. Zuvor musste sie die Fahrbahn wegen ausgelaufener Kühlerflüssigkeit leicht abstreuen.

Weil auf der Strecke lange Zeit noch zwei Spuren gesperrt waren, rollte der Verkehr nur langsam auf einer Spur an der Unfallstelle vorbei. Es kam zu einem Rückstau, der bis zur Autobahnraststätte Wülferode auf der A7 und bis kurz vor Ikea auf der A37 reichte.

Gegen 18 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Im Einsatz waren 23 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen, zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie mehrere Streifenwagen der Polizei.

r./tm

Der Stadtkirchenverband feiert das 500-jährige Reformationsjubiläum mit einem großen Fest, am Sonnabend, 26. August, rund um die Marktkirche, in der Altstadt und in Teilen der Innenstadt. Der Tag steht unter dem Motto "Ein Fest für alle", eingeladen sind ausdrücklich alle Hannoveraner.

22.05.2017

Hannover ist nach dem Aufstieg der "Roten" in Feierlaune. Am Nachmittag wird die Mannschaft von Hannover 96 zusammen mit dem Fans am Neuen Rathaus feiern. Wann geht's los und wie reist man kostenlos zur Feier an? Das müssen Sie zur 96-Aufstiegsfeier wissen.

22.05.2017

Die Tat schockierte weit über die Grenzen von Hameln hinaus. Im November band ein Mann seine schwer verletzte Ex-Partnerin an seinem Wagen fest und raste los. Seit Montag steht der Mann wegen versuchten Mordes in Hannover vor Gericht. Am ersten Tag des Prozess gestand er die Tat.

Michael Zgoll 22.05.2017