Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Auto rammt Stadtbahn – vier Verletzte
Aus der Region Stadt Hannover Auto rammt Stadtbahn – vier Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 09.12.2018
Symbolbild. Quelle: Jan Philipp Eberstein
Hannover

Bei einem Zusammenprall zwischen einer Stadtbahn und einem Auto sind am Sonnabend im Stadtteil Groß Buchholz vier Menschen verletzt worden, darunter ein siebenjähriges Kind. Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben gegen 17.15 Uhr auf der Buchholzer Straße in der Nähe der Autobahnauffahrt. Demnach wendete der Fahrer des VW Golf dort und übersah dabei offenbar die heranfahrende Stadtbahn. Die vier Insassen des Wagens zogen sich bei der Kollision Verletzungen zu und kamen in ein Krankenhaus. Eine 67-jährige Frau wurde bei dem Unfall im Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite sie anschließend aus dem Auto.

Üstra setzt Schienenersatzverkehr ein

Auf der Strecke der Linie 7 kam es aufgrund des Unfalls zu Behinderungen. Für rund zwei Stunden fuhren die Bahnen nicht bis zur Endhaltestelle in Misburg. Die Üstra setzte daher einen Ersatzverkehr zwischen den Haltestellen Paracelsusweg und Misburg ein. Seit etwa 19.15 Uhr fahren die Stadtbahnen wieder bis zur Endhaltestelle.

Von RND/ms

Tausende haben am Sonnabend in Hannovers Innenstadt gegen das von der Landesregierung geplante Polizeigesetz demonstriert. Während des Protestzugs durch die Innenstadt kam es im Fahrplan der Üstra zu Behinderungen.

08.12.2018

In der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Buchholz-Kleefeld beschwerten sich erneut Nachbarn des Köritz-Hofes in der Pinkenburger Straße über die Untätigkeit der beiden Eigentümer und das Nichtstun der Behörden.

08.12.2018

Anlieger des Marahrenswegs wollen den Namen des ehemaligen Landesbischofs erhalten sehen und übergeben dem Bezirksrat Döhren-Wülfel eine Liste mit knapp 60 Namen. Abgestimmt wird erst im nächsten Jahr.

08.12.2018