Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Darum stehen 20 Planschbecken auf der Limmerstraße
Aus der Region Stadt Hannover Darum stehen 20 Planschbecken auf der Limmerstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 13.08.2017
Christof Stein-Schneider, Gitarrist bei Fury In The Slaughterhouse, sammelt Stimmen für das Fössebad. Quelle: Behrens
Anzeige
Linden-Nord

Christof Stein-Schneider trägt zum ersten Mal in seinem Leben eine Ordner-Binde um den Arm. "Das gehört dazu, wenn man so eine Aktion anmeldet", sagt er. "Ich bin heute Planschbecken-Pate." Der 55-jährige Musiker steht neben einem grünen Mini-Pool samt Sonnenschirm an der Limmerstraße und spricht unentweg Passanten an, die Schutz vor dem ungemütlichen Dauerregen suchen. Trotzdem ist die Unterschriftenliste des Fury-In-The-Slaughterhouse-Gitarristen ziemlich gut gefüllt. "Kein Freibad, kein Béi Chéz Heinz - so geht Linden baden" steht auf einem Flyer, den Stein-Schneider verteilt.

Mit der Aktion wollen sich Stein-Schneider und 20 weitere Planschbecken-Ordner am Sonnabend Unterschriften für den Verbleib des Fössebads als Freibad und den Erhalt des dazugehörigen Béi Chéz Heinz einsetzen. 4000 Unterschriften sind schon vorher gesammelt worden. Wie viele am Sonnabend dazugekommen sind, weiß man noch nicht. "Klar, viele Menschen gehen einfach weiter, weil man ständig etwas unterschreiben soll", sagt Stein-Schneider. An Unterstützern mangelt es nicht - im Gegenteil: "Es kommen auch viele ältere Menschen, die sagen: 'Im Fössebad habe ich Schwimmen gelernt.'"

Die Initiatoren stört, dass sich die Stadt nicht um den Verbleib von Familienbad und Kellerklub zu kümmern scheint. Deren Plan sieht vor, dass das Fössebad neu gebaut werden soll. Die Liegewiesen samt Freibad müssten dann einer Wettkampfschwimmbahn weichen. "Dann bleibt für Familien nur noch das Volksbad in Limmer", sagt Stein-Schneider.

Für den Gitarristen ist auch das vom geplanten Neubau betroffene Béi Chéz Heinz eine Herzensangelegenheit: "Alle großen hannoverschen Bands haben in solchen Clubs angefangen."

Von Manuel Behrens

Nachdem am Sonnabend der Pegel in Herrenhausen Meldestufe 3 erreicht hatte, sinkt er nun wieder - der Scheitelpunkt lag bei 4,91 Meter. Das Hochwasser verlagert sich un die Unterläufe von Leine und Oker.

13.08.2017
Stadt Hannover Immobilienmarkt Hannover - Wo wohnt es sich am schönsten?

Ein neuer Immobilienatlas zeigt erstmals im Detail, wo Hannovers teuerste und günstigste Ecken sind. 
Dabei gibt es ein paar Überraschungen. Klar ist aber auch: Immobilien sind überall in der Stadt teurer geworden.

Andreas Schinkel 15.08.2017

Er beging sechs Überfälle in Vahrenwald, dabei wurden die Apothekerinnen eines Ladens am Jahnplatz allein dreimal mit dem messerschwingenden Kapuzenmann konfrontiert. Der 48-jährige Handwerker wurde jetzt zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt. 

Michael Zgoll 15.08.2017
Anzeige