Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Vergewaltigung: Gastronom aus Hannover angeklagt
Aus der Region Stadt Hannover Vergewaltigung: Gastronom aus Hannover angeklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 05.06.2018
Bei der Festnahme des Gastronomen waren SEK-Kräfte vor Ort. Quelle: Foto: Clemens Heidrich
Hannover

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat einen 46-jährigen Gastronomen angeklagt. Dem Mann wird vorgeworfen, am 30. Januar eine Frau in seinem Haus zwei mal zum Sex gezwungen zu haben. Das 42 Jahre alte Opfer soll auf Wohnungssuche gewesen sein und wohnte zuvor in einer Asylbewerberunterkunft. Mit dem Angeklagten hatte sie laut Staatsanwaltschaft einen Besichtigungstermin ausgemacht. „Das Opfer hatte gehört, dass er ihr eine Wohnung verschaffen könnte“, sagt Staatsanwältin Kathrin Söfker. „Wahrscheinlich kannten sich der mutmaßliche Täter und das Opfer vorher nicht." In der Wohnung soll es zur zweifachen Vergewaltigung gekommen sein. Die Iranerin zeigte den Mann noch am selben Tag bei der Polizei an.

Am Tag darauf wurde der 46-Jährige in Bothfeld festgenommen: Da es Hinweise gab, dass der Mann eine Waffe besitzt, unterstützten Einsatzkräfte des Spezialeinsatzkommandes (SEK) die Festnahme. Dabei erlitt der Mann leichte Verletzungen. Bei der anschließenden Durchsuchung, an dem auch Spürhunde beteiligt waren, fanden die Ermittler unter anderem eine Schreckschusswaffe. Sie lag in einem Audi Cabriolet. Außerdem wurde eine größere Menge Kokain ausfindig gemacht. Gegen den Mann war am 1. Februar ein Haftbefehl erlassen worden. Zwei Wochen später kam er gegen Auflagen frei. Ein Prozesstermin steht noch nicht fest.

Von Manuel Behrens

Am 9. Juni wollen rechtsradikale Gruppierungen in Hannover demonstrieren. Der Deutsche Gewerkschaftsbund will dagegen einen „unfreiwilligen Spendenlauf“. Dabei soll pro Teilnehmer der rechten Demo und pro gelaufenem Kilometer Geld an den Flüchtlingsrat Niedersachsen gespendet werden.

05.06.2018

Der Vorstandschef von Volkswagen Nutzfahrzeuge, Dr. Eckhard Scholz, übergibt der Einrichtung 70000 Euro. Unterstützt werden Kinder und Jugendliche – und die Clinic-Clowns.

04.06.2018

Der „Sommereinsatz“ von HAZ und STIFTUNG Sparda-Bank Hannover geht ins vierte Jahr und bietet erneut Unterstützung bei Handwerkereinsätzen. Von nun an können sich kleine Vereine bewerben.

04.06.2018