Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Zootiere feiern Halloween
Aus der Region Stadt Hannover Zootiere feiern Halloween
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.10.2018
Lemuren machen sich über einen mit Leckereien gefüllten Kürbis her. Quelle: Frank Wilde
Hannover

Ob Gürtelvaris Halloween kennen, lässt sich schwer sagen. Auf jeden Fall mag die Lemurenart, die auf Madagaskar beheimatet ist, das Gruselfest, so wie es im Zoo Hannover zelebriert wird, wie auf den Fotos unschwer zu erkennen ist.

Zum Auftakt seiner alljährlichen Halloween-Führungen hat der Zoo am Donnerstag Kürbisse mit gruseligen Gesichtern und schmackhaften Füllungen an Tiere verteilt. Außer den Gürtelvaris bekamen auch Waschbären, Löwen und Pinselohrschweine einen Vorgeschmack auf Halloween.

Mit der Aktion will der Zoo auf seine Halloween-Führungen aufmerksam machen. An den jeweils 60-minütigen gruseligen Rundgängen können Kinder zwischen 8 und 13 Jahren mit Begleitung Erwachsener teilnehmen. Auch Erwachsene, die sich ohne kindliche Begleitung in den Grusel-Zoo trauen, sind den Geistern herzlich willkommen. Gruselige Halloweenkostüme sind ausdrücklich erlaubt. Die Führungen finden von Freitag an bis zum kommenden Mittwoch, 31. Oktober, statt, allerdings nicht am Montag, 29. Oktober. Beginn ist am 26., 27. und 28. Oktober jeweils um 18.15 Uhr, 19 Uhr, 19.30 Uhr und am 30. und 31. Oktober jeweils um 17.30 Uhr, 18.15 Uhr und 19 Uhr. Die Führung kostet 9,99 Euro pro Person.

Wie immer fällt Halloween am kommenden Mittwoch auf den gleichen Tag wie der Reformationstag. In diesem Jahr ist der Reformationstag erstmals in Niedersachsen ein gesetzlicher Feiertag.

Von Mathias Klein

Zwei junge Männer sind in der Nacht zu Donnerstag von Unbekannten in Hannover angegriffen worden. Ein 18-Jähriger erlitt dabei eine lebensbedrohliche Stichverletzung und musste notoperiert werden. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.

25.10.2018

In Hannover gilt ab 1. Januar eine Katzenschutzverordnung. Alle Katzen, die sich im Freien aufhalten, müssen kastriert und registriert werden. Sonst drohen hohe Bußgelder.

28.10.2018

Erst wurden Strukturen im Unternehmen verändert, dann erklärte der bisherige Geschäftsführer des Vinzenzkrankenhaus, Michael Hartlage, seinen Abschied.

25.10.2018