Menü
Anmelden
Foto & Video Fotogalerien Die 16 wichtigsten Zitate des Wulff-Interviews

Die 16 wichtigsten Zitate des Wulff-Interviews

„Ich nehme meine Verantwortung gerne wahr, ich habe sie für fünf Jahre übernommen. Und ich möchte nach fünf Jahren eine Bilanz vorlegen, dass ich ein guter, erfolgreicher Bundespräsident war; und ich mache das mit Freude und aus Überzeugung und weiß, dass ich nichts Unrechtes getan habe, aber nicht alles richtig war, was ich getan habe.“

Quelle: dpa

„Der Anruf bei dem Chefredakteur der „Bild“-Zeitung war ein schwerer Fehler, der mir leidtut, für den ich mich entschuldige. Ich habe das auch sogleich nach der Rückkehr aus dem Ausland persönlich getan, es ist auch akzeptiert worden.“

Quelle: dpa

„Ich möchte vor allem Respekt vor den Grundrechten, auch dem der Presse- und Meinungsfreiheit haben, und habe mich offenkundig in dem Moment eher als Opfer gesehen, als denjenigen, der eine Bringschuld hat gegenüber der Öffentlichkeit, Transparenz herzustellen und auch berechtigte Fragen zu beantworten.“

Quelle: dpa

„Ich muss mein Verhältnis zu den Medien (...) neu ordnen, anders mit den Medien umgehen, sie als Mittler stärker einbinden und anerkennen. Sie haben eine wichtige Aufgabe in der Demokratie. Die Medien haben auch ihre Verantwortung, aber die müssen sie selber unter sich ausmachen.“

Quelle: dpa

„Wenn das Innerste nach außen gekehrt wird, private Dinge, eine Familienhaus-Finanzierung, wenn Freunde den Kredit gegeben haben, in die Öffentlichkeit gezogen werden, dann hat man (eine) Schutzfunktion und man fühlt sich hilflos.“

Quelle: dpa
Bilder

39 Bilder - Brand im Seefeld Rodenberg

Bilder

98 Bilder - Stadtball in Bückeburg Teil 3

Bilder

99 Bilder - Stadtball in Bückeburg Teil 2

Essen & Trinken

10 Bilder - Fotostrecke: So einfach ist Dampfgaren

Essen & Trinken

10 Bilder - Fotostrecke: Haferflocken wirken wie Medizin

Essen & Trinken

6 Bilder - Fotostrecke: Drinks zum "hygge"-Gefühl

Anzeige