Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
25 Jahre Zeitverzug

Zum Artikel „Zweiter Abschnitt frühestens 2022" vom 21. September 25 Jahre Zeitverzug

Man stelle sich einmal vor, private Unternehmen decken den Wunsch Tausender von Kunden nach einem bestimmten neuen Produkt mit einem Zeitverzug von 20 bis 25 Jahren ab – undenkbar, völlig realitätsfern. Nicht allerdings, wenn die sogenannte „Öffentliche Hand“ Infrastrukturmaßnahmen plant.

Voriger Artikel
Erklärung für die Afd
Nächster Artikel
Durch den Kakao gezogen

Es war bereits Anfang der 1990er Jahre bekannt, dass die B 65 zwischen Stadthagen und Bad Nenndorf die Grenzen ihrer Belastbarkeit erreicht hat. Firmen wie Alcatel (damals Kabelmetall), Otis Escalators (damals Flohr Otis) und Faurecia (damals Bertrand-Faure-Gruppe) haben ihre Standort-Entscheidungen wesentlich mit Blick auf die unzulängliche Anbindung Stadthagens an die Autobahn getroffen.

Zwei der Genannten haben Stadthagen verlassen. Nun, etwa 25 Jahre später, ist dieser vernachlässigte Straßenausbau in den Köpfen der verantwortlichen Planer angekommen. Bis auf einer neuen B 65 wirklich Autos rollen werden, hat sich das Problem vielleicht selbst erledigt: Menschen und Güter werden von Ort zu Ort gebeamt.

Detlef Schröter
Wendthagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr