Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Alaaf und Helau!!!
Mehr Meinung Leserbriefe Alaaf und Helau!!!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 19.01.2018
Anzeige

Der ehemalige große Wirtschaftsstandort mit vielen Arbeitsplätzen geht seit etlichen Jahren permanent den Bach runter, die nächste Restrukturierung oder Schließung einer großen Firma (Faurecia) steht bevor, und Sie erzählen in der Presse vom Wachstum der Stadthäger Bevölkerung. Den Grund dafür haben Sie ja gleich mitgeliefert: Es sind meistens Flüchtlinge oder Zuwanderer.

 Um den Zuzug junger Familien im Kernbereich der Kreisstadt zu forcieren, müssten Sie und Ihre Helfer schleunigst an der Infrastruktur, also zum Beispiel der Eisbahn, der Tropicana-Außenfläche, dem Freibad und der Erhaltung der Spiel- und Sportplätze arbeiten. Aber alleroberste Priorität hat ja wohl die Erhaltung und Förderung der Wirtschaft hier. Wenn es hier keine funktionierende Industrie mehr gibt, zieht auch keine junge Familie nach Stadthagen.

Frank Frischmuth

Stadthagen

Leserbriefe Zum Artikel „Autofahren für die Ökologie“ vom 12. Januar. - Bedenkliche Spende

Nun macht der Rotary-Club zwar vieles möglich, zuweilen auch Gutes. Dass sich der Naturschutz jetzt von Motorbegeisterten sponsern lässt, gehört aber nicht dazu. Sich vorzustellen, die luftverpestenden Automobilveteranen des MSC Rehburg seien für einen guten Zweck unterwegs, fällt einfach schwer.

19.01.2018
Leserbriefe Zum Artikel „Die große Kollision in der SPD“ vom 15. Januar. - Immer wieder „SPD-Bashing“

Auf den Seiten eins bis drei schreiben Sie über die SPD in einer Art und Weise, wie ich sie auch im „Spiegel“ oder Handelsblatt lesen kann. Überall dieselbe Lesart, die ich als ein Herunterschreiben der SPD empfinde.

19.01.2018
Leserbriefe Zum Artikel „Völlig fehlgelaufen“ vom 10. Januar. - Dilettantisches Vorgehen des Bauamtes

Der Bund der Steuerzahler rügt zu Recht das dilettantische Vorgehen des Bauamtes in dieser Angelegenheit. Es ist völlig unverständlich, dass im Rahmen eines Architektenwettbewerbes die eigentliche Bewohnerzielgruppe, und damit die maximalen Mietpreise, nicht genannt werden.

19.01.2018
Anzeige