Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Drogen, Alkohol und Raserei
Mehr Meinung Leserbriefe Drogen, Alkohol und Raserei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 08.06.2018
Anzeige

Drogen, Alkohol und Raserei sind die häufigsten Unfallursachen. Das wurde statistisch festgestellt.

Dazu kommt ja noch das Smartphone, was ich leider sehr oft zu sehen bekomme. Selbst auf der Autobahn ist das Handy am Ohr. Die meisten dieser Autofahrer rasen selbst durch Ortschaften. Für die jungen Leute sind Verkehrsregeln völlig egal. Seit fast 52 Jahren fahre ich Auto. Mir ist am Anfang zweimal etwas passiert, das waren nur kleine Blechschäden.

Junge Männer haben mir allerdings schon ein paar Mal das Auto beschädigt, davon einmal in Bayern auf der Autobahn: Trotz Warnblinkanlage hat einer mein Auto auf ein anderes geknallt. Es landete mit Totalschaden auf dem Schrottplatz.

Ich fahre fast immer ein oder zwei Mal im Jahr nach Frankfurt/Oder. Die ganze Zeit nur Autobahn, da kann man so einiges erleben. Auch Lkw-Fahrer, die keinen Abstand halten. Tempolimit wird nicht eingehalten. Da sollen wir Senioren beweisen, ob wir noch ganz klar im Kopf sind?

Ich werde 71 Jahre alt und nehme es noch mit diesen jungen und dummen Autofahrern auf. Ich tuckere nicht so langsam über die Autobahn. Aber an das Tempolimit halte ich mich, auch an den Abstand zum Vordermann. Meiner Meinung nach muss die Justiz bei Alkohol, Drogen und Raserei ordentlich zuschlagen. Vielleicht hilft das weiter.

Brigitte Markus

Lindhorst

Anzeige