Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Erklärung für die Afd
Mehr Meinung Leserbriefe Erklärung für die Afd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 29.09.2017
Anzeige

Es muss doch endlich was passieren, dass sie in Europa verteilt werden, wie es eigentlich abgesprochen war mit Brüssel (aber Deutschland wirkt wie ein Magnet, da es hier das meiste Geld gibt). Europa hat versagt, deswegen wahrscheinlich auch der baldige Brexit. Die Engländer wollen das nicht mehr.
Laut BKA- Bericht „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ (Bild am Sonntag vom 20. August) begingen Migranten im Jahr 2016 76 500 Diebstahldelikte, 54 600 Körperverletzungen, 3600 Fälle gegen die sexuelle Selbstbestimmung und 432 Fälle von Mord und Totschlag (einschließlich versuchter Totschlag). Und jetzt haben wir in Deutschland 250 000 Gerichtsverfahren, die gegen ihre Abschiebung klagen (wer bezahlt eigentlich die Anwälte?).

Auch deswegen haben so viele Menschen AfD gewählt, da diese Regierung es nicht schafft, dass diese Menschen unser Land verlassen. Ich wohne in Stadthagen, gehen Sie mal vormittags in die Stadtmitte, da sehen Sie Schwarzafrikaner in unzähliger Zahl (jetzt auch mit Frauen und Kindern). Wie kommen die hierher? Die Balkanroute ist doch zu. Da ist kein Krieg – die haben doch keine Zukunft hier und werden doch nie Arbeit bekommen.
Dietrich Walter
Stadthagen

Leserbriefe Zum Artikel „Mutter fürchtet weiter um Wohl ihrer Tochter“ vom 16. September - Kindeswohl geht vor

Ich liebe Tiere, aber finde es ganz entsetzlich und indiskutabel, dass das „Wohl“ eines aggressiven Hundes über das eines Menschen und noch dazu eines Kindes gestellt wird.

24.09.2017
Leserbriefe Zum Artikel „Kerngedanke: Gliederung“ (20. September) - In Schublade verschwunden

Natürlich kann man sich nach über drei Jahrzehnten mal Gedanken über eine Aufwertung des Marktplatzes machen, auch mit gutachterlicher Begleitung, wenn das heimische Bauamt mit zu vielen anderen Dingen befasst ist.

24.09.2017
Leserbriefe Zum Leserbrief „Warum noch Radwege bauen“ vom 16. September - Nicht ganz auf Radwege verzichten

Um Missverständnissen vorzubeugen: Ja, soweit die Verkehrssicherheit nicht dagegen spricht, setzt sich der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) unter anderem auch dafür ein, dass Radfahrer die Fahrbahn befahren dürfen und nicht auf den häufig viel zu schmalen und baulich schlecht unterhaltenen Radwegen beziehungsweise Geh-Radweg-Kombinationen fahren zu müssen, nur um dem Kraftfahrzeug freie Fahrt zu gewähren.

24.09.2017
Anzeige