Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Es gibt noch viel zu tun
Mehr Meinung Leserbriefe Es gibt noch viel zu tun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 31.08.2018

Ebenso zu anderen wichtigen Themen, die uns alle betreffen und zu denen die Politik – sprich die Parteien – keine langfristigen Konzepte hat, geschweige Lösungen anbieten kann oder will.

Eine wissenschaftliche Meinung zu dem Thema zu hören, ist sicherlich zum Verständnis sinnvoll. Die Meinung des Referenten kann nicht automatisch das elfte Gebot sein. Darum soll es eine möglichst breite, sachliche und von gegenseitigem Respekt geführte Diskussion darüber geben.

Jeder kann seine eigene Meinung und Argumente vortragen, sollte das aber nicht mit unflätigen Beschimpfungen tun, wie anonym in den sogenannten „sozialen“ Medien und bei Demonstrationen des „Pegida-Mobs“ oder der leider in ganz Deutschland sich steigender Akzeptanz erfreuenden rechtsradikalen Szene.

Nein Herr Martens, es gibt noch viel zu tun für wirklich soziale, christliche und liberale Demokraten. Zum Beispiel ein Aufstehen aller Demokraten, egal welcher politischen Überzeugung, gegen Rechtsradikalismus, Fremdenhass, Intoleranz, soziale Ungerechtigkeit und Misswirtschaft – wie zum Beispiel in Bad Nenndorf, wo ein Bündnis zwischen politischen Aktivisten und großen Teilen der Bad Nenndorfer Bürger die unsäglichen Aufmärsche der Neonazis letztlich beendet hat.

Zeigen wir gemeinsam den verbalen Brandstiftern, ob sie sich sozial, christlich oder demokratisch nennen, die Rote Karte. Arbeiten wir gemeinsam an nachhaltigen Lösungen der anstehenden Probleme zur Rettung von Anstand, sozialer Gerechtigkeit, solidarischer Gesellschaft und vor allem der Demokratie – gewiss die schwierigste Staatsform, aber es gibt wohl keine bessere.

Hans-Jürgen Müller, Bückeburg