Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe In Schublade verschwunden
Mehr Meinung Leserbriefe In Schublade verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 24.09.2017
Anzeige

Aber ein Gutachter sollte bei der gedanklichen Entfernung der Stufen bedenken, dass ein Gefälle des Platzes nun mal vorhanden ist. Dass eine „Schieflage“ des Marktes der bessere Weg ist, meine ich nicht.

Als auf dem Marktplatz noch Autos fuhren, wurde das Gefälle durch eine ovale „Mittelinsel“ ausgeglichen. Einfache, kostengünstige und rasch umsetzbare Maßnahmen wären zum einen die Entfernung der langweiligen, zerzaust wirkenden Kugelahorne und deren Ersatz durch landschaftsautochthone Rotdorn-Bäume, die im Frühjahr eine herrliche Blütenpracht tragen. Auch trügen mehr und hübschere Sitzgelegenheiten sowie Fahrradständer zu einer Aufwertung bei.

Ein weiterer, schon vor etwa zehn Jahren von der damaligen Wählergemeinschaft Bürger für Stadthagen ausgearbeiteter Vorschlag zur Anbindung des Kaufhauses Hagemeyer ohne ganz aufwendige bautechnische Maßnahmen bedarf lediglich der Umsetzung. Auch die neue gutachterliche Bewertung sieht das so. Aber was nützen Vorschläge politischer Gruppen und teure Gutachten, wenn alles in einer Schublade zur Ruhe gebettet wird?

Von Detlef Schröter aus Wendthagen

Leserbriefe Zum Leserbrief „Warum noch Radwege bauen“ vom 16. September - Nicht ganz auf Radwege verzichten

Um Missverständnissen vorzubeugen: Ja, soweit die Verkehrssicherheit nicht dagegen spricht, setzt sich der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) unter anderem auch dafür ein, dass Radfahrer die Fahrbahn befahren dürfen und nicht auf den häufig viel zu schmalen und baulich schlecht unterhaltenen Radwegen beziehungsweise Geh-Radweg-Kombinationen fahren zu müssen, nur um dem Kraftfahrzeug freie Fahrt zu gewähren.

24.09.2017
Leserbriefe Zum Artikel „Radweg beim Landkreis beantragt“ vom 12. September - Warum noch Radwege bauen?

Der Grund dafür ist ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu der Radwegebenutzungspflicht und eine Forderung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), diese abzuschaffen.

 

 

 

 

 

 

 

 In der letzten Zeit ist mir immer wieder aufgefallen, dass im Landkreis Schaumburg Radwege umdeklariert werden.

24.09.2017
Leserbriefe Zum Artikel „Erster Schritt auf langem Weg“ vom 9. September - Eigentum verpflichtet

Die Brandruine ist ein – weiterer – Schandfleck für Kreuzriehe. Auf keinen Fall darf sich die Gemeinde dazu bringen lassen, dem Besitzer die Ruine abzukaufen.

15.09.2017
Anzeige