Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mutiger Schritt ‒ damit ist die Strukturdebatte eröffnet

Zum Artikel „Lindhorsts Gemeindedirektor legt Amt nieder“ vom 2. September. Mutiger Schritt ‒ damit ist die Strukturdebatte eröffnet

Ein mutiger Schritt des Samtgemeindekämmerers. Gleichzeitig eröffnet er damit auch die Möglichkeit einer längst überfälligen Strukturdebatte. Es bleibt zu hoffen, dass Politik nicht wieder den Weg des geringsten Widerstandes geht und in nicht öffentlich tagenden Gremien eine Lösung sucht, um den Status Quo schnellstmöglich wieder herzustellen.

Schon längst ist in vielen kommunalen Kleinstverwaltungen klar, dass man bei einer immer komplexeren Aufgabenfülle für viele Dinge personell überfordert ist, und zwar nicht weil der einzelne Mitarbeiter überfordert ist, sondern weil die Verwaltung immer mehr Aufgaben zu erfüllen hat.

Wäre es da nicht sinnvoll, größere Verwaltungsverbünde zu schaffen, in denen man eine stärkere Spezialisierung vornehmen könnte? Egal wie man es am Ende nennt, ob es die Einheitsgemeinde ist, die Zusammenlegung von Samtgemeinden oder der Anschluss von Samtgemeinden an eine Kreisstadt – wichtig ist, dass die Debatte darüber endlich öffentlich geführt wird und aus der „Schmuddelecke“ der Kommunalpolitik kommt.

Dazu wünsche ich den betroffenen Politikern den Mut und die Kraft, sich auf die Diskussion, die in der Bevölkerung schon längst geführt wird, einzulassen.

Günter Kasulke

Lüdersfeld

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben