Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Nicht kundenorientiert
Mehr Meinung Leserbriefe Nicht kundenorientiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 04.02.2010

Da ist es schon mal kalt, und die Eisbahn wird schon geschlossen. Anstatt die günstigen Temperaturen zu nutzen und Energie für die Kühlung zu sparen und der Bevölkerung ein längeres Eisvergnügen zu gönnen, wird die Eisbahn schon Anfang Februar geschlossen.

Sowas ist nicht kundenorientiert, sondern unflexibel. Kein Wunder, dass alles nach Lauenau fährt und noch weniger Gäste kommen und somit die Einnahmen noch mehr sinken. Aber das scheint ja Programm zu sein.

Wie schon bei den Wellenbadzeiten zu sehen. Kaum ist die erste Wolke am Himmel, und wir haben drei Tage Regenwetter, wird alles dicht gemacht, damit der Kunde ins wesentlich teurere „Tropicana“ gehen muss.

Was bei der Eisbahn fehlt, ist ein besseres Angebot. Es muss ja nicht gleich eine Halle sein, vielleicht tun es ja einfach ein Dach und flexible Laufzeiten über den 2. Februar hinaus.

Thomas Lutter, Stadthagen

(veröffentlicht in der SN-Printausgabe vom 04.02.2010, Seite 12)

Leserbriefe Hans-Jürgen Jehle, Bückeburg - Nur eine Worthülse

Zum Leserbrief „Zu wenig für Suff und Völlerei“ vom 29. Januar.

04.02.2010

Zur Berichterstattung über die Vorkommnisse am Adolfinum in Bückeburg.

03.02.2010
Leserbriefe Doris Weihe, Stadthagen - Zu wenig für Suff und Völlerei

Zu den Berichten „Beamte sind die Gewinner – vielen Arbeitnehmern droht Altersarmut“ vom 19. Januar und „Beamte wehren sich – Deutschlands fiktive Reiche“ vom 20.Januar.

03.02.2010