Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Trauerspiel für die SPD
Mehr Meinung Leserbriefe Trauerspiel für die SPD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 19.01.2018
Anzeige

Die Streichung des generellen Familiennachzugs für subsidiär Geschützte und einer Reduzierung auf maximal 1000 Härtefälle im Monat ist unvereinbar mit den bisherigen Vorstellungen der SPD und entspricht genau wie die Flüchtlingsobergrenze von 180.000 bis 220.000 pro Jahr eher der CSU.

Ebenso die Streichung der freiwilligen Aufnahme von 1000 Flüchtlingen im Monat aus Italien und Griechenland. Keine Erhöhung der Spitzensteuersätze für Besserverdiener und keine deutlichen Einschränkungen der prekären Beschäftigung von Arbeitnehmern. Rentensicherheit nur bis 2025, jedoch kein längerfristiges Konzept.

Alfred Reckmann

ehemaliger Landtagsabgeordneter

 Liekwegen

Anzeige