Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Leserbriefe
Zum Artikel „Wohnraum in der Gehrenbreite schaffen“ vom 6. Januar

Im Rahmen eines Fazits ihrer bisherigen Amtszeit nimmt die Leiterin des Bauamtes, Annette Stang, auch zur Zukunft des Kurhauses Stellung. Dem aufmerksamen Leser mag sich dabei die Frage stellen, ob die Zuständigkeitsverlagerung von der Führungsetage des Rathauses hin zum Bauamt der Stadt Bad Nenndorf ab dem 1. Januar 2017 nicht so etwas wie das Weiterreichen einer heißen und ungeliebten Kartoffel bedeutet.

mehr
Zum Bericht „Land will alle Schüler mit Mini-Computern ausrüsten“ vom 7. Januar

Dem Zitat unseres Ministerpräsidenten Stephan Weil „Ich halte das für ein hoch reizvolles Thema“, kann man nur beipflichten, jedoch in übertragenem Sinne. Vielen Eltern beziehungsweise Großeltern von schulpflichtigen Kindern oder auch jedem, der aufmerksam die Zeitung liest und an der Bildung der zukünftigen Generation interessiert ist, wird bekannt sein, dass an den allgemeinbildenden Schulen in Niedersachsen ein gravierender und hausgemachter Lehrermangel herrscht.

mehr
Zum Artikel „Diakon geht, Pastor kommt“ vom 6. Januar

Glückwünsche allen Beteiligten für die tolle in Wort und Bild medial initiierte Spendenkampagne auf immerhin einer dreiviertel SN-Zeitungsseite für einen kirchlichen Mitarbeiter. Dieses Ausmaß in einer so allgemeinen Personalangelegenheit hat schon Seltenheitswert.

mehr
Zum Artikel „Snooker’s soll schließen“ vom 7. Januar

Da soll ein Betrieb schließen, der seit Jahrzehnten, mit Erfolg, in Bückeburg ansässig ist. Was soll das denn? Wegen 36 Metern? „Atomkraft? Nein danke.“ Das habt ihr ja inzwischen kapiert!

mehr
Zum Artikel „Verhafteter VW-Manager stammt aus Stadthagen“ vom 12. Januar

Wann wird angesprochen, dass Piëch sich von Winterkorn distanzierte, Betriebsrat und Land Niedersachsen aber von Piëch? Darüber wundere ich mich seit Bekanntwerden des Dieselskandals.

mehr
Zum Artikel „Kulturlose verschandelten das Kurhaus“ vom 7. Januar
In Bad Nenndorf herrscht seit Jahren Uneinigkeit um die Zukunft des Kurhauses.

Der Beitrag des Herrn Schittek kann nicht unkommentiert bleiben. Wo war eigentlich dieser Mann, als das Gebäude − wie er sagt − „bis zur Unkenntlichkeit verschandelt wurde“? Sein einziges, rückwärtsgewandtes Argument für den Erhalt besteht doch nur darin, das Bauwerk als Denkmal an einen Architekten weiter zu unterhalten.

mehr
Zum Bericht „3100 Rente pro Tag für Herrn Winterkorn“ vom 6. Januar

Von Herrn Stuttmann eine bemerkenswerte Zeichnung in den SN. Wenn der Inhalt seiner Aussage stimmt, kommt bei mir die Wut hoch. 3100 x 30 Tage = 93000 Euro monatlich x 12 Monate = 1116000 Euro jährlich.

mehr
Zum Bericht „Breitband verzögert sich“ vom 28. Dezember

Nicht erst seit der Sitzung am 13. Dezember des Rates der Gemeinde Apelern, sondern schon während der gesamten Ratsperiode 2011 bis 2016 schwelt in den Dörfern der Gemeinde Apelern der Unmut über die extrem mangelhafte Internetversorgung, die landkreisweit ihres Gleichen sucht.

mehr

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr