Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Leserbriefe
Zum Artikel (Speakers Corner) „Kein Protest gegen Putin?“ von Wolfgang Thierse vom 27. Dezember

Sehr geehrter Herr Thierse, Sie mahnen berechtigt. Krieg und Vertreibung sind Geißeln der Menschheit. Bomben auf wehrlose Menschen zu werfen ist ein Verbrechen. Bezogen auf Syrien haben Sie ein Symmetrieproblem.

mehr
Zum Bericht „Alles auf Null“ vom 15. Dezember

Weil jährlich 4000 Euro an Einnahmen im Kurhaus fehlen, soll alles wieder auf den Prüfstand, auf Null? Müssen nicht Kommunen Dinge unterstützen, die keinen Gewinn abwerfen oder Kosten verursachen – wie ein Hallenbad, ein Kurpark, denkmalgeschützte Gebäude, ein Museum oder Kino- und Kulturvereine?

mehr
Zum Thema Kurhaus

Das, was sich CDU und SPD im Rat jedoch leisten, ist ein Musterbeispiel für mangelndes Demokratieverständnis.  Ein Bürgerbegehren für den Erhalt des Kurhauses wird einfach ausgesessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Man kann über das Für und Wider einer Sanierung unterschiedlicher Meinung sein.

mehr
Zum Artikel (Speakers Corner) „Kein Protest gegen Putin?“ von Wolfgang Thierse vom 27. Dezember.

Genosse Thierse wundert sich also, dass so wenige Deutsche gegen Putin demonstrieren. Vielleicht fragen sich viele Leute auch nur, wer Schuld am Ausbruch des Krieges in Syrien trägt. Das war nicht Assad und auch nicht Putin.

mehr
Zum Bericht „Übergangsvertrag Klinikum“ (29. November)

Wie im Artikel beschrieben, haben sich der Landkreis, die Agaplesion AG und Vertreter der Gewerkschaft Verdi sowie des Betriebsrates auf einen Übergangsvertrag geeinigt.

mehr
Zu dem Bericht „Schlange bis vor der Tür“ vom 17. Dezember

Auch wir hatten schon öfter das Vergnügen, dass sich vor der Post eine lange Schlange gebildet hat. Da wartet man bis zu einer halben Stunde wegen eines Briefes.

mehr
Zu dem Bericht „Bestand von Vereinen gefährdet“ vom 15. Dezember

Den Bericht aus dem Forum Bückeburger Sportvereine kann ich in der Argumentation textgenau zustimmen. Hierzu drängt sich bei mir auch die Frage auf: Können sich die heutigen Entscheidungsträger, also unsere Nachfolgegeneration, überhaupt noch vorstellen, wie vorher Vereine und Gruppen mit finanziellen Mitteln, durch Eigenleistung, oft auch mit viel Herzblut in ihre Sportstätten investiert haben und nun dafür noch zur Kasse gebeten werden sollen?

mehr
Zur Berichterstattung „Alles auf Null“ vom 15. Dezember

Ich bin 1937 in Bad Nenndorf geboren. Leider musste ich miterleben, wie sich unsere Volksvertreter immer wieder über den Willen der Einwohner hinwegsetzten und historische Gebäude abreißen ließen: Kurhaus, Marstall, alte Volksschule und so weiter, dann in jüngster Zeit das Schwimmbad, erbaut 1936.

mehr

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr