Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Leserbriefe
Zum Leserbrief „Warum noch Radwege bauen“ vom 16. September

Um Missverständnissen vorzubeugen: Ja, soweit die Verkehrssicherheit nicht dagegen spricht, setzt sich der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) unter anderem auch dafür ein, dass Radfahrer die Fahrbahn befahren dürfen und nicht auf den häufig viel zu schmalen und baulich schlecht unterhaltenen Radwegen beziehungsweise Geh-Radweg-Kombinationen fahren zu müssen, nur um dem Kraftfahrzeug freie Fahrt zu gewähren.

mehr
Zum Artikel „Kerngedanke: Gliederung“ (20. September)

Natürlich kann man sich nach über drei Jahrzehnten mal Gedanken über eine Aufwertung des Marktplatzes machen, auch mit gutachterlicher Begleitung, wenn das heimische Bauamt mit zu vielen anderen Dingen befasst ist.

mehr
Zur Berichterstattung zum hiesigen Bundestagswahlkampf und zum Fernsehduell vom 3. September

Eines vorweg: Ich denke, dass Martin Schulz eindeutig der schlechtere Kandidat für unser Land und für unsere Region ist.

mehr
Zum Artikel „Peta kritisiert Taubenzüchter“ vom 9. September

Mit Erstaunen habe ich Ihren Artikel in der Zeitung gelesen. Es ist schon interessant, wenn sich jemand zu etwas äußert, wovon er anscheinend wenig oder gar nichts versteht.

mehr
Zum Artikel „Wie an der Autobahn“ vom 11. September

Ich kann der Familie Werninghaus nur zustimmen. Seit 15 Jahren wohne ich Am Thermalbad 1 im Wohn- und Geschäftshaus.

mehr
Zum Artikel „Erster Schritt auf langem Weg“ vom 9. September

Die Brandruine ist ein – weiterer – Schandfleck für Kreuzriehe. Auf keinen Fall darf sich die Gemeinde dazu bringen lassen, dem Besitzer die Ruine abzukaufen.

mehr
Zum Artikel „Radweg beim Landkreis beantragt“ vom 12. September

Der Grund dafür ist ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu der Radwegebenutzungspflicht und eine Forderung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), diese abzuschaffen.

 

 

 

 

 

 

 

 In der letzten Zeit ist mir immer wieder aufgefallen, dass im Landkreis Schaumburg Radwege umdeklariert werden.

mehr
Zum Leitartikel „Die Kleinen spielen groß auf“ vom 6. September.
Dass CSU-Politiker Joachim Herrmann (Zweiter von rechts) am TV-Duell der „kleinen“ Parteien teilnehmen durfte, empfindet Hans-Joachim Driels aus Bad Nenndorf als unfair.

In den Medien wurde das TV-Duell überwiegend als lahm und wenig erfrischend bewertet. Es gibt auch andere Meinungen. So soll der erste Eindruck unter den Journalisten und „Parteileuten“ zunächst wesentlich positiver zugunsten von Martin Schulz gewesen sein.

mehr

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr