Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Leserbriefe
Zum Leserbrief von Christian Schulte vom 19. Juli

Sehr geehrter Herr Schulte, ein Anruf bei der von Ihnen erwähnten Unteren Naturschutzbehörde (UNB) in Stadthagen hätte diese Fehleinschätzung schnell aufgeklärt und Herrn Matthaei, Förster beim Fürstlichen Forstamt, bösen Frust erspart. Waldgebiete sind von dem Baumfällverbot zwischen März und September ausdrücklich ausgenommen. Das ist geltendes Recht, nachzulesen im Bundesnaturschutzgesetz.

mehr
Zum Artikel „Ein 18-Millionen-Euro-Brikett?“ vom 13. Juli

Als ich diesen Artikel gelesen habe, ist mir spontan der Spruch „Sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit“ eingefallen.

mehr
Zum Leserbrief bezüglich des Artikels „Ein 18-Millionen-Euro-Brikett?“ vom 13. Juli

Der geplante Neubau der IGS-Rinteln soll im Wesentlichen aus Holz-Konstruktionselementen bestehen und wird deshalb als „nachhaltig“ deklariert. Das Wort „Nachhaltigkeit“ wurde erstmals bereits Anfang des 18. Jahrhunderts unter dem ökonomischen Aspekt der Forstwirtschaft verwendet und bedeutet, nicht mehr Holz zu schlagen, als nachwachsen kann.

mehr
Zum Gastbeitrag von Olaf Tschimpke, „Rettet die Mücken“ vom 19. Juli

Was passiert seit circa zwei Jahren in unserer Natur? Mücken, Grashüpfer, Schmetterlinge, Bienen, Hummeln – und selbst Fliegen – werden immer weniger. Ich bin seit etlichen Jahren Aquarianer. In meinen Regenfässern sind keine Mückenlarven mehr – ich habe damit jahrelang meine Zierfische gefüttert. Jetzt habe ich silberglänzende Partikel, die aussehen wie Aluminium in meinen Wasserfässern.

mehr
Zum Artikel „Ein Grund, euphorisch zu werden“ vom 3. Juli

Als in Sachsenhagen Geborener, aber seit 30 Jahren beruflich in diversen Bundesländern wohnend, interessiere ich mich doch für meine alte Heimat.

mehr
Zum Artikel "Ein 18-Millionen-Euro-Brikett?" vom 13. Juli

Wir können dem Architekten und Dozenten Matti Schmalohr für seinen Leserbrief in den SN am 15. Juli nur dankbar sein. 

mehr
Zum Artikel „Buddeln für mehr Breitband“ vom 14. Juli.

Es ist schön, zu lesen, dass in Schaumburg überhaupt etwas in Sachen DSL passiert.

mehr
Zum Bericht „Ein 18-Millionen-Euro-Brikett?“ vom 13. Juli.

Der Artikel „Ein 18-Millionen-Euro-Brikett?“ hat wahrlich mein Innerstes in Bewegung gebracht. Als Architekt beschäftige ich mich sowohl praktisch als auch theoretisch mit dem Holzbau in der Architektur.

mehr

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr