Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Auf die Automobilindustrie ausgerichtete Sichtweise

Zum Artikel „Autobranche braucht weiter den Diesel“ vom 3. Dezember Auf die Automobilindustrie ausgerichtete Sichtweise

Die verminderten Steuerabgaben auf Diesel als Subventionen für die Transport-, Taxi- und Landwirtschaftsunternehmen sind heutzutage vor allem aus ökologischer Sicht nicht mehr zu rechtfertigen.

Die stetige und rasante Zunahme dieser Dreckschleudern im Pkw-Bereich belastet die Umwelt obendrein in zunehmendem Maße. Ihren laut Wissmann geringeren CO2-Ausstoß als Begründung für die weitere Nutzung von Dieselantrieben zu nehmen, zeugt von einseitiger, ganz auf die Automobilindustrie ausgerichteter Sichtweise. Verzicht auf übermotorisierte SUVs, Tempolimits auf zum Beispiel Autobahnen von 120 Stundenkilometern und spritsparende Fahrweise würden eine noch höhere Reduzierung des CO2-Ausstoßes und des Feinstaubs bewirken.

Georg Kottrup

Hespe

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben