Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Brauerei: Lambrechts Recht

Zur Berichterstattung über die Schaumburger Brauerei. Brauerei: Lambrechts Recht

Die Chancen, einen Weiterbetrieb der Schaumburger Brauerei als nicht gut zu bezeichnen, ist die Übertreibung des Tages. Haben Sie schon einmal erlebt, dass ein Brathähnchen wieder Eier legt?
Dass Friedrich-Wilhelm Lambrecht seine Interessen als Unternehmer und Eigentümer von Anlagevermögen wahrnimmt, ist sein gutes Recht.

Wenn jedoch der Insolvenzverwalter kritisch auf Lambrecht zeigt, muss Herr Lehmann wissen, dass drei Finger seiner Hand auf ihn zurückzeigen. Wie kann man von einem „Gesamtpaket“ reden, wenn Teile der Verpackung und des Inhalts nicht mehr vorhanden sind? Und mit seiner Bemerkung, er sei nur ein besserer „Arbeitnehmer-Überlasser“, verhöhnt er in zynischer Weise die Mitarbeiter. Die „Unterstützungskäufe“ der „verunsicherten“ Kunden sind die Heuchelei des Jahres. Wer hat schon den „Schnäppchen“-Angeboten der anderen Marken widerstanden?
Mein Freund Rudi, Braumeister der Schaumburger Brauerei zu guten Zeiten, will an seinem baldigen Geburtstag „kein Schaumburger Pils trinken“. Lieber Rudi, du bist enttäuscht und verbittert; aber tust du nicht deinem Nachfolger Unrecht, der nach bestem Wissen das Reinheitsgebot befolgt hat? Zum Marketing der Marke Schaumburger Bier könnte die Fahne nicht groß genug sein und der Mast nicht hoch genug, damit der Name weithin sichtbar wäre. Vielleicht findet sich jemand, der Geld hat und der mit Glück und Geschick die noch vorhandenen Bestände an den Mann und die Frau bringt, um mit dem Erlös den bald arbeitslosen Menschen eine Abfindung zu zahlen.
Günter Lübke
Stadthagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr