Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Dringender Handlungsbedarf

Zum Artikel „Sauberkeit: Theiß scheitert vorerst“ vom 26. Juni. Dringender Handlungsbedarf

Das Bestreben von Bürgermeister Oliver Theiß, im städtischen Fachausschuss mit einem „Konzept Stadtbild“ zur Verbesserung der Sauberkeit und Grünflächenpflege zu werben, ist im Parteien-Gezänk fruchtlos abgelehnt worden. Mit Befremden muss man feststellen, dass anstehende Kommunalwahlen die Stadtparteien offensichtlich dazu veranlassen, andere Prioritäten zu setzen.

Nach meiner Auffassung besteht dringender Handlungsbedarf bei der Sauberkeit in den Parkhäusern sowie in der unmittelbaren Nähe dieser Parkhäuser. Es fallen augenscheinlich Autoscheibenteile von Parkplatzremplern, leere Bierflaschen, Papierreste, Unrat, Kaugummireste auf den Betonböden in den Parkhäusern, ekelerregende, anhaftende Alt-Essensrückstände bei den Treppenaufgängen und übelriechender Geruch an gewissen Stellen im Parkhaus auf.
Es bedarf einer intensiven, professionellen Nassgrundreinigung, damit die Parkhäuser wieder gerne angenommen werden. Eine durchzuführende Grundreinigung ist nicht so kostenintensiv, so dass sie nicht durchgeführt werden könnte. Die von der Stadt eingenommenen Parkgebühren könnten hierfür zweckbestimmt eingesetzt werden. Auch der Einsatz von Video-Überwachungskameras kann die Sauberkeit in den Parkhäusern zukünftig generell gewährleisten.
Am Ende profitieren doch nachhaltig viele Akteure in der Stadt zum Beispiel Bürger, Gäste, Einzelhandel und Gastronomie von einem sauberen Stadtbild und der Anlagen.
Bernd Degener
Stadthagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben