Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Eigenes Versagen beschrieben

Zum Artikel „SPD attackiert Bürgermeister“ vom 2. Januar. Eigenes Versagen beschrieben

Seit mehr als 40 Jahren lebe ich in Stadthagen und habe in dieser Zeit nur Ratsmehrheiten der SPD beziehungsweise mit der SPD erlebt. Und vor 2014 nur einen Bürgermeister, der nicht der SPD angehörte (weil er vor der Wahl ausgetreten war).

Man kann also sagen, dass die Entwicklung der Stadt in den letzten 40 Jahren maßgeblich von der SPD bestimmt wurde.
 Wenn die SPD nun den seit einem Jahr amtierenden Bürgermeister für die Probleme der Stadt in die Verantwortung nehmen will, dann muss sie sich fragen lassen, warum diese Probleme in den 40 Jahren davor überhaupt erst entstehen konnten und in all den Jahren nicht behoben wurden.
 Warum musste die Altstadt erst so weit verfallen, dass Sanierungen sehr teuer werden oder gar nicht mehr möglich sind? Warum bietet Stadthagen für Auswärtige und Einheimische eine derart chaotische Verkehrsführung? Warum sind Eisbahn und Freibad verschwunden? Warum konnte man die Abwanderung großer Arbeitgeber nicht verhindern? Für eine Lösung dieser Probleme hatten die SPD und die aus ihren Reihen nominierten Bürgermeister ausreichend Zeit, aber es ist nichts geschehen.
 Wenn von der SPD bemängelt wird, dass im ersten Amtsjahr des Bürgermeisters Theiß keine nennenswerte Gewerbeansiedlung erreicht wurde, dann muss man zurückfragen, welche nennenswerte Gewerbeansiedlung denn in den Jahren davor erreicht wurde?
 Die wesentliche Leistung des letzten SPD-Bürgermeisters war das Asphalt-Mischwerk. Na bravo, da kann die Mehrheitsfraktion im Stadtrat fürwahr stolz drauf sein. Die Stadthäger werden es ihnen bei der nächsten Wahl sicher danken.

Werner Schoch
Stadthagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr