Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Endlich Werbung für dieses tolle Schwimmbad

Zu den Berichten über das Sonnenbrinkbad Obernkirchen. Endlich Werbung für dieses tolle Schwimmbad

So viel Werbung wie diese Woche hatte das Sonnenbrinkbad Obernkirchen noch nie. Bitte kommen und ausprobieren und mit dem Eintrittsgeld den Weiterbestand des Freibades unterstützen! Endlich mal Öffentlichkeitsarbeit für dieses tolle Schwimmbad.

Was wir Schwimmer besonders lieben: Chlorfreies Wasser, mit milder Sole aromatisiert – gesund für die Haut und die Atemwege. Kurze Wege von der Dusche zum wohlig temperiertem Becken. Gerade ältere und gehbehinderte Menschen schätzen diese Annehmlichkeit sehr.

 Jeden Morgen sieht man schon früh gut gelaunte, fröhliche Menschen, und beim Bahnenziehen ergeben sich oft anregende Gespräche. Für manche Älteren sind es die einzigen des Tages.

 Wenn der blaue Himmel über uns glänzt, das Wasser den Körper umspült und die Sonnenstrahlen die Haut streicheln, nehmen wir auch manchmal prickelnde Regentropfen in Kauf. Ab und zu bläst ein frischer Wind auch schlechte Gedanken fort.

  Jedenfalls ist das tägliche Schwimmen am Morgen bei jedem Wetter der schönste und gesündeste Einstieg in den Tag. Muskeln, Sehnen und Gelenke werden trainiert und gestärkt. Die frische Luft versorgt die Lungen und das Einatmen des solehaltigen Wassers stärkt das Atmungssystem.

 Seit Jahren kommen die regelmäßigen Schwimmer ohne Schnupfen und Erkältungsbeschwerden durch den Winter und freuen sich auf die Saison. Außerdem wird fast jeder der älteren Schwimmer mindestens zehn Jahre jünger geschätzt. Schwimmen hält nicht nur gesund und fit, sondern lässt uns auch jünger und frischer aussehen.

 Bitte gebt auch unseren Kindern und Enkeln die Gelegenheit, hier Schwimmen zu lernen und die Möglichkeit, in den Ferien ein Freibad zu besuchen. Nicht jeder kann sich eine Reise leisten.

 Eltern, geht mit euren Kindern baden, schwimmen und toben, so dass wir nicht mehr in den SN lesen müssen: „Unsere Grundschüler können nicht mehr schwimmen“ oder „Kind ertrunken, weil es nicht schwimmen konnte“.

Monika Hoffmann

Helpsen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben