Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Endlich mehr handeln

Zu der Berichterstattung über die Sanierung des Stadtgartencafés Stadthagen. Endlich mehr handeln

Herr Bürgermeister, ich werde das Gefühl nicht los, dass man in Ihrer Verwaltungsetage immer noch nicht die Zeichen der Zeit erkannt hat. Einerseits beklagen Sie die schlimme finanzielle Situation der Stadtkasse, andererseits beschäftigen Sie sich mit Neubauplänen für die Brandruine Stadtgartencafé in Höhe von 400 000 Euro.

Das wurde ja nun glücklicherweise von der Mehrheit des Rates abgelehnt. Es ist allerhöchste Zeit, dass Sie endlich einmal etwas von den ganzen Plänen, die Sie immer wieder ankündigen, in die Tat umsetzen.

Denken Sie bitte daran, Herr Bürgermeister, Sie sind nicht mehr auf Wahlkampftour. Nicht nur versprechen, auch umsetzen! Das einzige, was schnell verwirklicht wurde, war das Umschalten der Ampelanlage Vornhäger Straße/Lauenhäger Straße. Aber dafür musste erst etwas so Schreckliches passieren.
Warum werden denn in Form einer Fragestunde nicht einmal die betroffenen Schulkinder befragt, wo Sie Angst und Bedenken haben auf ihrem Schulweg? Das kostet nicht viel und ist – denke ich – einfach umzusetzen, wenn man es wirklich will. Wenn ich zum Beispiel sehe, was sich an Schultagen auf der Schachtstraße abspielt, ist das teilweise schon lebensgefährlich. Es wird nichts, obwohl bekannt, unternommen. Muss erst das nächste Unglück passieren?

Nächster Punkt: Was ist mit dem Tropicana-Freibad und den dortigen Außenanlagen? Sie gammeln und verrotten weiter vor sich hin. Schöner Anblick, gerade für die auswärtigen Wohnmobiltouristen, die dort ihr Übernachtungslager aufschlagen.

Wissen Sie, Herr Bürgermeister, Stadthagen braucht nicht immer die aufsehenerregendsten und somit auch sehr teueren Lösungen. Die Zeiten, wo man sich in Stadthagen als größte und attraktivste Metropole zwischen Minden und Hannover sah und auch dementsprechend aufführte, dürften ja endgültig vorbei sein. Aber einige Ihrer Mitstreiter scheinen das noch nicht bemerkt zu haben. Denken und handeln Sie einfach mal pragmatisch, das ist meistens billiger. Aber fangen Sie bitte endlich mal an, denn es geht um unsere Stadt.
Frank Frischmuth
Stadthagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben