Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Geld wird woanders gebraucht

Zu „KurT-Chefposten neu ausgeschrieben“ vom 13. März. Geld wird woanders gebraucht

Nun soll der Chefposten der KurT neu besetzt werden. Gleichzeitig heißt es jedoch, dass sich die bisherige Geschäftsführerin ebenfalls um den Posten bewerben kann. Was soll das denn?

Die in der Ausschreibung genannten Einstellungsvoraussetzungen sind unter anderem „… eine abgeschlossene Ausbildung in den Bereichen Tourismus/Eventmanagement, Marketing oder Betriebswirtschaft bzw. ein vergleichbares Studium … umfassendes wirtschaftliches Denken sowie hohe Integrationsfähigkeit“.

Dass Frau Busche diese Voraussetzungen erfüllen kann, muss bezweifelt werden. Will man uns vorsichtig darauf hinweisen, dass doch alles so bleibt, wie es ist?

Sie berichteten bereits vor einem Jahr über die kritisch zu beurteilende finanzielle Situation der KurT. Seitdem ich diese Zahlen verfolge, ergibt sich von 2007 bis 2013 ein Gesamtverlust von 9,33 Millionen Euro, das sind pro Jahr durchschnittlich 1,33 Millionen Euro, für die jeder sichtbare Gegenwert fehlt.

Dieser Minusbetrag wird von der Stadt anstandslos ausgeglichen. Hierzu werden neben dem Löwenanteil aus dem Steuersäckel der Fremdenverkehrsbeitrag, der Kurbeitrag und die Zuweisung vom Land verwendet. Mittel, die dringend anderweitig gebraucht würden.

Es geht nicht an, dass zulasten der Allgemeinheit eine flächendeckende Bespaßung, zum großen Teil, ohne Eintrittsgeld zu verlangen, stattfindet. Hier muss in Zukunft sinnvoll ausgewählt und eine ausgeglichene Kosten-Nutzen-Rechnung aufgestellt werden.
Dorit Kosian
Bad Nenndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben