Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Macht nur weiter so!

Zur Berichterstattung über den aktuellen Warnstreik der Gewerkschaft Verdi. Macht nur weiter so!

Das aktuelle Vorgehen der Gewerkschaft Verdi im Öffentlichen Dienst kann nur als Erpressung bezeichnet werden. Welche Gegenmittel haben die öffentlichen Arbeitgeber überhaupt? Wohl keine.

Früher gab es noch das Mittel der Aussperrung. Und weil Bsirske und Co. genau wissen, dass sie eine Auslagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland nicht befürchten müssen, werden sie wieder mal unverschämt. Konnte man in der Vergangenheit die Argumentation mit dem Inflationsausgleich noch nachvollziehen, so ist das bei einer Teuerung von 0,0 Prozent nicht möglich.
Die Geiseln, das sind die berufstätigen Eltern von Kleinkindern in der Kita oder Hunderttausende von Flugreisenden und viele mehr, die durch die Gewerkschaften unerbittlich gezwungen werden, finanzielle und ideelle Schäden hinnehmen zu müssen. Dabei sind diese Eltern oder Reisenden eben unschuldige Dritte und deshalb eigentlich zu Schadenersatzforderungen berechtigt gegenüber den Verursachern ihres Schadens.
In den letzten Jahrzehnten hat sich die Streikkultur ohnehin dramatisch gewandelt. Zum Beispiel wurden zur Schonung der eigenen Streikkasse durch Schwerpunktstreiks mit wenig eigenem Risiko einfach ganze Industriezweige lahmgelegt. Oder die immer kleiner gewordenen Gewerkschaften, wie die der berüchtigten Lokführer des Herrn Weselsky, haben mit kleinstem Aufwand gewaltige volkswirtschaftliche Schäden verursacht. All das war nur möglich, weil die oberste Gerichtsbarkeit dieser Entwicklung Vorschub leistete, indem sie das Streikrecht „weiterentwickelte“.
Und die Politiker sind trotz der gewaltigen volkswirtschaftlichen Schäden untätig geblieben, statt diese Fehlentwicklung zu verhindern. Macht nur weiter so: Die AfD freut sich auf weitere Wähler.

Georg Reimann
Lauenau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben