Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Mutig und ermutigend

Zur Agaplesion-Entscheidung gegen Abtreibungen Mutig und ermutigend

Es ist überaus erfreulich und ermutigend, dass sich ein christliches Krankenhaus für das Leben ungeborener Kinder einsetzt – gerade auch in dieser Zeit, in der scheinbar das Gespür für den Schutz des Lebens verschüttet oder betäubt ist.

Ist es nicht die oberste Priorität des Staates, sich für die Würde und den Schutz eines jeden Menschen einzusetzen? Sollten nicht alle erdenklichen Hilfen gegeben und Voraussetzungen geschaffen werden, damit es den Familien oder Alleinerziehenden ermöglicht wird, gut für ihre Kinder sorgen zu können und akzeptiert zu sein?

Welcher Arzt oder Berater weist vor einer Abtreibung auf die vielen psychischen und körperlichen Leiden hin, die viele Mütter oder auch Väter nach einer Abtreibung belasten, wenn ihnen bewusst wird, dass sie einem Teil von sich das Leben vorenthalten haben?

Ich wünsche mir für unsere Gesellschaft wieder dieses Gespür für das Geschenk des Lebens, für die Würde und den Wert eines jedes Menschen – von der Empfängnis bis zu seinem natürlichen Tod, ob arm oder reich, krank oder gesund. Ebenso wünsche ich mir eine Gesellschaft, welche die Familie schützt und stärkt und ihnen jegliche Hilfe anbietet.

Vielen Dank den Verantwortlichen dieses Krankenhauses. Mit ihrer Entscheidung tragen Sie dazu bei, neu über das Leben, die Würde des Menschen und die Kultur unserer Gesellschaft nachzudenken. Gabriele Ernsting aus Rheine

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben