Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neues Erscheinungsbild der Sozialdemokraten

Zum Artikel „Köritz: Investition ist gerechtfertigt“ vom 13. Oktober Neues Erscheinungsbild der Sozialdemokraten

Die Investition ist dann gerechtfertigt, wenn sie im Zusammenhang mit Interessen der Kommune steht, ein Beispiel wäre der Kontext mit der öffentlichen Daseinsfürsorge, wenn strategische Interessen der Gemeinde verfolgt werden.

Abstrakte Investitionen, finanzwirtschaftliche Transfers gehören nicht zu den originären Aufgaben der Kommune. Der Hinweis auf einen möglichen Bedarf auf die spätere Entsorgung von belastetem Klärschlamm schafft keine Begründung für die Investition. Dass die Entscheidung über die Erhöhung der Beteiligung antizipiert ist, also de facto bereits 2013 getroffen wurde, ist ein weiteres Fragezeichen.
Bleibt die Frage, warum sich Nienstädt an einem Investment beteiligt, bei dem die Rendite im Vordergrund steht und vermutlich der private Kapitalgeber den Rahmen bereits abgeschöpft hat.

Ich bin immer davon ausgegangen, dass sich gerade Sozialdemokraten auf solide am Gemeinwohl orientierte Geschäfte einlassen. Der Auftritt von Bankberater Peer Diba bei der Bürgerstiftung, zum hoch aktuellen Thema „Finanzmarktkrise(n), Ereignis oder Zustand?“ passt zu diesem neuen Erscheinungsbild der sozialdemokratischen Partei.
Hans Ulrich Gräf
Cammer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr