Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Ohne Physik keine Lehrstelle

Zum Artikel „Massiver Unterrichtsausfall an Gymnasien“ vom 9. November. Ohne Physik keine Lehrstelle

Was die Elternräte der niedersächsischen Gymnasien hier anprangern, ist leider bei unseren Oberschulen sowie Haupt- und Realschulen seit Jahren traurige Realität.

Wenn ich auf den Stundenplan meines Sohnes blicke, entdecke ich leider nur jeweils eine Unterrichtseinheit Physik und Chemie pro Woche, welche auch noch von derselben Lehrkraft unterrichtet wird (wofür diese eigentlich nicht vorgesehen war). Dafür gibt es aber zweimal Religion (ist ja auch wichtig!).
Wie essenziell wichtig der Physikunterricht ist, zeigte sich nun kürzlich bei dem jährlich wiederkehrenden Arbeitgeberabend an unserer Schule. Ein angehender Mechatroniker, ein Industriemechaniker, Elektroniker oder auch Versorgungstechniker ohne ausreichende Physikkenntnisse ist bei den meisten potenziellen Arbeitgebern nicht vorstellbar.
Bleibt die Frage zu stellen, wie sich die Unterrichtsversorgung im Fach Physik in anderen Bundesländern darstellt. Stattdessen werden Synergien verschwendet mit Totgeburten wie der gymnasialen Lehrerstundenanhebung.

Heinz Schweighöfer
Elternrat an der Magister-
Nothold- Oberschule in
Lindhorst
Sachsenhagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben