Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Stößt Minister Schmidt an seine geistigen Grenzen?

Zu „Wann ist eine Wurst eine Wurst“ vom 29. Dezember Stößt Minister Schmidt an seine geistigen Grenzen?

Ja, Herr Schmidt, man muss sich jetzt langsam ins Gespräch bringen, will man doch nach der Wahl wieder Minister sein. Am besten das gleiche Ressort übernehmen, um nach der Ernennung in einen erneuten Tiefschlaf zu versinken.

 Und wie treffend die Argumentation. Der Bundesbürger ist schlichtweg überfordert mit Bezeichnungen wie vegane Schnitzel oder vegetarische Bratwurst. Er benötigt ja auch seinen kompletten Intelligenzvorrat, um die politischen Versäumnisse bei der Kennzeichnung von Lebensmitteln auszugleichen.

Ich biete gerne jedem Bundesbürger eine kostenlose Schulung hinsichtlich der Benennung von sogenannten „Pseudo-Fleischprodukten“ an, sollte er mit dem Verstehen solcher Begriffe an seine geistigen Grenzen stoßen.

 Jedoch, ich bin davon überzeugt, dass Herr Schmidt als einziger Erklärungsnotstand hat.

Gabriele Wichura

Obernkirchen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben