Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Tausend Dank an die damalige rot-grüne Koalition

Zum Artikel „63er Rente lukrativer als Normalrente“ vom 26. August Tausend Dank an die damalige rot-grüne Koalition

Die von Ihnen bezifferte Normalrente liegt bei einem durchschnittlichen Arbeiter heute bei 1200 Euro, wohlgemerkt nach 45 Jahren Beitragszahlung.

Um 1500 Euro zu erhalten, müssen Sie mindestens 40 Jahre VW-Schichtdienst gemacht haben. Es sollte doch wohl jedem einigermaßen klar denkendem Menschen bewusst sein, dass jemand, der 45 Jahre in die Rentenversicherung einzahlt, mehr Rente erhält als jemand, der dies nur 35 Jahre getan hat. Ganz nebenbei ist der Begriff Rente mit 63 nicht ganz zutreffend, denn sie betraf nur den Jahrgang 1952. Ab dem Jahrgang 1953 kommen jedes Jahr zwei Monate Nachsitzen hinzu, für mich Jahrgang 1957 sind es dann zehn Monate. Soviel zur Rente mit 63 Jahren. Tausend Dank an die damalige rot-grüne Koalition insbesondere an Gerhard S.

 Wenn, so interpretiere ich diese gezielte Desinformation, jemand also nach 45 Arbeitsjahren in Rente gehen möchte, ist das noch nicht genug Lebenswerk? Besser vom Arbeitsplatz gleich auf den Friedhof, da kann man Rente sparen?

 In diesem Zusammenhang könnten sich die Schaumburger Nachrichten mal hervortun mit einer Reportage über die generöse Altersversorgung unserer sogenannten Volksvertreter. Und diese gibt’s nicht erst mit frühestens 63 und nach 45 Jahren Beitragszahlung. Oder über das Rentenversicherungs-Nachhaltigkeitsgesetz vom 21. Juli 2004 (ebenfalls eine Initiative von Rot-Grün), das bis zum Jahre 2030 insbesondere Witwen in die Altersarmut treibt. Dieses Gesetz ist in der Bevölkerung kaum bekannt. Läuft alles unter Agenda 2010.

Ulrich Schönhals

Helpsen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr