Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Traurig über Diskussion

Zur Entscheidung des Agaplesion Konzerns Traurig über Diskussion

Wenn eine Frau sich entschließt, einen Schwangerschaftsabbruch durchzuführen, wird sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sich dieses genau überlegt haben.

Das Abwägen, ein Kind zu bekommen oder nicht, dürfte keine spontane Entscheidung sein. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, dass es Menschen gibt, die das nicht akzeptieren. Wenn jemand religiöse Gründe anführt, dass ein ungewolltes Kind geboren wird, sollte er sich auch darüber im Klaren sein, dass Kindesmisshandlungen dadurch in jeglicher Form passieren können. Kirchliche Organisationen dürfen meiner Meinung nach nicht über die Menschheit bestimmen. Insofern ist es fraglich, ob Krankenhäuser von solchen Organisationen geführt werden sollen.

Ich bin ein Gegner von illegalen Abtreibungen und halte es auch nicht für ratsam, dass Frauen im Ausland eine Abtreibung durchführen. Ich finde es traurig, dass in Deutschland noch immer solche Diskussionen durchgeführt werden.

Heinz Brauer

Obernkirchen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr