Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Verkehr vor Kita: Zeichen setzen

Zum Artikel „Mehr Sicherheit an der Kita“ vom 21. Mai. Verkehr vor Kita: Zeichen setzen

Sämtliche Verkehrszeichen um die Kita herum sind abgängig. Ein völlig verblasstes Schild wird nicht akzeptiert.

Als ersten Schritt empfehle ich, die VZ 136 (Gefahrzeichen Kinder) durch Folientyp zwei zu erneuern und gemäß der Vorschriften so aufzustellen, dass sie einen klaren Bezug zur Kita haben und auf einen Blick erfasst werden können.

Verkehrszeichen über Rad- und Gehwegen müssen eine Mindesthöhe von 2,25 Metern ab Unterkante des Schildes haben. Außerdem sollte der Kindergarten von der Fahrbahn aus gut erkennbar sein.
Gefahrzeichen mahnen zu erhöhter Aufmerksamkeit, insbesondere zur Verringerung der Geschwindigkeit. Bei Kindern gilt immer „mäßige Geschwindigkeit“. Das bedeutet innerorts zwischen zehn und 30 Stundenkilometern.

Vor Ort kam mir am Donnerstag eine junge Frau mit Handy am Ohr entgegen. Ein verkehrsberuhigter Bereich würde daran sicherlich nichts ändern, sondern lediglich die subjektive Sicherheit erhöhen. Die Gefahren unaufmerksamer Verkehrsteilnehmer bleiben. Wir müssen dafür sorgen, dass Regeln eingehalten werden. Politische Verkehrszeichen haben wir genug.
 Wilfried Bock
 Lauenau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr