Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Vorauseilender Gehorsam

Zum Artikel „Kind flüchtet vor Unbekanntem“ vom 1. September Vorauseilender Gehorsam

Geh mit keinem Fremden mit! Wer kennt diese Warnung aus der Kindheit nicht, die leider immer noch den Kindern mit auf den Weg gegeben werden muss. Als Mutter und Großmutter fühle ich mit den Eltern und bin sehr glücklich darüber, dass das neunjährige Mädchen, so wie die Polizei berichtet, alles richtig gemacht hat.

Dass die Polizei sich noch mit genauen Angaben bedeckt hält, kann ich wegen der laufenden Ermittlungen verstehen. Den Vorfall aber vorerst auf ein eventuelles Missverständnis herunterzuspielen, weil der Mann das Kind beispielsweise ganz harmlos nach dem Weg fragen wollte, kann ich nicht nachvollziehen. Warum dieser vorauseilende Gehorsam der Ordnungsorgane zugunsten möglicher Belästiger von Kindern?

Sollte es doch selbstverständlich und ohne Ausnahme sein, dass Erwachsene sich nicht an Kinder wenden, um sie nach dem Weg oder der Uhrzeit zu fragen. Kann da wirklich noch von einem Missverständnis die Rede sein und deshalb auch der Verzicht auf die Veröffentlichung einer Personenbeschreibung?

Wie kann die Bevölkerung mögliche Hinweise geben, wenn ängstlich weder Angaben zu Aussehen, Kleidung oder Sprache des möglichen Belästigers gemacht werden? Es ist demnach Sache der Eltern, so heißt es weiter, ihren Nachwuchs für die Gefahren solcher Situationen und das gebotene Handeln zu sensibilisieren.

Eltern greifen dann auch zur Selbsthilfe und warnen einander – und das ist gut so! Sollte es dann tatsächlich durch Hinweise aus der Bevölkerung zu Befragungen von Personen kommen, die später als unbeteiligt eingestuft werden müssen, sehe ich eine sogenannte Güterabwägung zugunsten des Kindes.

Dass die Ordnungshüter die Schulwege jetzt noch genauer beobachten wollen als sonst, habe ich dankbar zur Kenntnis genommen.
Christa Hardt
Bad Nenndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr