Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Vorrang für Stadtentwicklung

Zur Berichterstattung über die Zukunft von Aldi in Rodenberg Vorrang für Stadtentwicklung

Das Scheitern der Verhandlungen um die Grundstücke für eine Aldi-Erweiterung kann man auch als Glück im Unglück betrachten.

Wäre das Geschäft zustande gekommen, dann hätte ein Bauvolumen in die Innenstadt Rodenbergs Einzug gehalten, das jeglichen Maßstab sprengt. Jetzt überlegt die Stadt Rodenberg, einen Stadtplaner über den Stadtgrundriss von Rodenberg schauen zu lasse. Bravo! Das birgt vielleicht ein letztes Mal die Chance, nachhaltige Stadtentwicklung in die Deisterstadt zu bringen – wenn es gewünscht wird.
Ansonsten wird Rodenberg zu einer von den gleichförmig gemachten Kleinstädten, in denen die Discounter Stadtplanung im eigenen Interesse und nicht im Interesse einer nachhaltigen Stadtentwicklung betreiben.

Antje Matthias
Algesdorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Sagen Sie Ihre Meinung – Schicken Sie Ihren Leserbrief bequem via Internet über unser Online-Formular. mehr