Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Trickbetrug: Ehepaar steckt Geld und Gold in Mülleimer
Nachrichten Der Norden Trickbetrug: Ehepaar steckt Geld und Gold in Mülleimer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 01.06.2018
Falsche Polizisten haben wieder einmal zugeschlagen. Symbolbild. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Weserbergland

Erneut haben falsche Polizisten ältere Menschen um ihre Ersparnisse gebracht. Dieses Mal traf es ein 87 und 92 Jahre altes Ehepaar aus Afferde im Weserbergland, das dadurch rund 130 000 Euro verlor. Die Eheleute hatten laut Angaben der Polizei Gold und Bargeld in einem Mülleimer deponiert. Die angeblichen Polizisten hatten demnach den Senioren am Telefon vorgegaukelt, ihr Geld wäre bei der Bank wegen eines angeblich korrupten Mitarbeiters nicht mehr sicher.

In den vergangenen Wochen hatten falsche Polizisten wiederholt reiche Beute gemacht. In Hildesheim brachten sie eine 69-jährige Frau um mehr als 40 000 Euro Bargeld, ein Sparbuch und mehrere Goldbarren. Eine weitere Hildesheimerin erleichterten sie um einen vierstelligen Eurobetrag. In Hemmingen bei Hannover erbeuteten sie von einem Rentner 99 000 Euro. Zahlreiche andere Betrugsversuche scheiterten am Misstrauen der möglichen Opfer.

Die Polizei warnt seit Jahren vor der Betrugsmasche. Dennoch haben falsche Polizisten in Niedersachsen alleine seit Anfang 2017 mehrere Dutzend Mal Erfolg gehabt. Der Wert der Beute lag nach Angaben des Landeskriminalamts in Millionenhöhe. Die Täter bringen ihre Opfer am Telefon unter Vorwänden zur Herausgabe von Bargeld oder Wertgegenständen.

Von dpa

Der mysteriöse Tod eines 17-jährigen Oldenburgers auf Malta wird wohl nicht mehr vollständig aufgeklärt werden. Die Staatsanwaltschaft stellt die Ermittlungen ein – Fragen bleiben.

01.06.2018

Gehört Gewalt gegen Lehrer mittlerweile zum Schulalltag? Neue alarmierende Studien legen dies nahe. Im Kultusausschuss des Landtages wurden jetzt konkrete Fallzahlen für Niedersachsen genannt.

04.06.2018

Eine junge Autofahrerin ist am Donnerstag bei einem Autounfall im Landkreis Oldenburg ums Leben gekommen. Nach einem Zusammenprall mit einem Lastwagen verstarb die 24-Jährige noch am Unfallort.

01.06.2018
Anzeige